10 Gründe warum WordPress die Zukunft des Internets ist! Ein Gastbeitrag von Julian Murrell...Ähnlich wie das iPhone…

…den Mobilfunkmarkt revolutioniere, so hat WordPress den Webseitenmarkt kräftig umgekrempelt. Und was sich bei Apple eine App nennt, das ist bei WordPress ein PlugIn. Ob App oder PlugIn… beide lassen sich von Einsteigern wie Profis per Knopfdruck installieren und bedienen.

Das Ergebnis der WordPress-Revolution: Eine hochwertige Webseite, für die ein Unternehmer früher zwei bis drei tausend Euro bezahlen musste, lässt sich heute von einem erfahrenen WordPress-Entwickler bereits in wenigen Stunden umsetzen. Eine solche Webseite sieht dann nicht nur gut aus, sondern hat auch in punkto „innere Werte“ einiges zu bieten…

Von der einfachen Handhabung über die bereits von Haus aus vorhandene Suchmaschinenfreundlichkeit bis hin zur kompletten Anbindung von Social Media-Tools wie Facebook & Twitter ist nahezu alles möglich! Weshalb WordPress auch für viele andere Webmaster „erste Wahl“ und die Zukunft des Internets ist, erklärt Ihnen der Gastautor Julian Murrell in den folgenden 11 Punkten…

1. Suchmaschinenfreundlich

Maßnahmen in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung, die bei normalen Webseiten mühevoll von Hand erledigt werden müssen, sind bei WordPress in der Grundausstattung mit an Bord.

Gastbeitrag Julian Murrell - WordPress ist Suchmaschinenfreundlich

Wer beispielsweise ein Bild zu einem Artikel hinzufügt, der wird von WordPress automatisch nach einem alternativen Titel und einer passenden Beschreibung gefragt. Mit Hilfe der richtigen PlugIns lässt sich die Power in Bezug auf das Gefunden werden von Suchmaschinen nochmal zusätzlich verstärken.

2. Geringe Einarbeitungszeit

Jeder Neuling, der sich zum ersten Mal in das Back-End (die Nutzerverwaltung von WordPress) einloggt, ist meist sofort angenehm über die übersichtliche Darstellung der einzelnen Elemente überrascht.

Gastbeitrag Julian Murrell - Geringe Einarbeitungszeit in WordPress

Das Dashboard (die Schalttafel) lässt sich spielend einfach an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Artikel und Seiten sind ruckzuck erstellt und PlugIns in Sekundenschnelle installiert. Die neu eingerichtete Website kann praktisch sofort genutzt und der erste Content eingepflegt werden.

3. Vollwertiges Content-Management System

Im Gegensatz zu den Schwergewichten Typo3, Drupal oder Joomla ist WordPress ein absolutes Leichtgewicht. Und das fällt schon bei der Installation auf.

Gastbeitrag Julian Murrell - WordPress als vollwertiges Content-Management-System

Während Joomla bereits in der Grundausstattung einige tausend Dateien umfasst, so sind es bei WordPress weniger als 1.000. Dennoch gelingt es dem Leichtgewicht WordPress Aufgaben zu erfüllen, die ehemals nur den Schwergewichten vorbehalten waren. Dazu gehören u.a. multiple Benutzer- und Rechteverwaltung oder die Integration von Foren, Chats oder Onlineshops.

4. Verfügbarkeit vieler, hochwertiger Themes (Vorlagen)

Der Markt für bereits fertig erstellte Designs wächst insbesondere in den USA rasant. Sogenannte Premium Themes können bereits ab ca. 30$ erstanden werden und erreichen zuweilen eine enorm hohe Qualität.

Gastbeitrag Julian Murrell - Für WordPress sind viele hochwertige Premium-Themes verfügbar

Wer schlau ist, aber selbst bisher nicht viel Ahnung von der Materie hat, der kauft sich ein Premium-Theme und lässt es anschließend von einem erfahrenen Webdesigner anpassen. Typische Anpassungsarbeiten sind: Das restlose Übersetzen der Vorlage ins Deutsche, die Ausstattung mit den richtigen PlugIns sowie die Anpassung an das vom Kunden gewünschte Farbschema. Auch ein WordPress Training kann sich lohnen, da hier der Umgang mit dem System schneller erlernt wird.

5. Vielzahl hochwertiger und kostenloser Plug-Ins

Ähnlich wie es Apps für das iPhone gibt, so gibt es für WordPress sogenannte Plug-Ins. Jeden Tag wächst die Anzahl dieser PlugIns und mittlerweile können WordPress-Nutzer aus einem Pool von mehr als 13.000 kostenlosen Plugins auswählen.

Gastbeitrag Julian Murrell - 13.000 Plugins und hunderte Premium-Plugins für WordPress

Sie erleichtern den täglichen Umgang mit WordPress ungemein, da bestimmte Aufgaben komplett automatisiert werden können. So übernehmen PlugIns zum Beispiel zuverlässig folgende Aufgaben: Backups erstellen, Suchmaschinenoptimierung, Darstellung von hochwertigen Bildergalerien oder Designelementen wie Slider oder Menüs. Auch die Integration einer Facebook Fanbox, spezieller Bewertungsfunktionen oder eines Download-Buttons lassen sich mit Hilfe eines PlugIns schnell realisieren.

6. Nahezu unbegrenzte Design-Anpassungsmöglichkeiten

Wer sich darüber hinaus etwas mit HTML und CSS auskennt, kann sich selber an den in WordPress integrierten Design-Editor heranwagen.

Gastbeitrag Julian Murrell - Unbegrenzte Designanpassungen in WordPress möglich

Änderungen in Bezug auf Farbschemen und Anordnung von Elementen können so ganz einfach selbst vorgenommen werden. Die Möglichkeiten sind hier nahezu unbegrenzt. Für wen die Worte HTML und CSS jedoch Fremdworte sind, dem bleibt immer noch die Möglichkeit mit einem erfahrenen Webdesigner zusammen zu arbeiten.

7. Social Media Anbindung

Immer wieder sieht man Webseiten, wie z.B. auch diese hier, in der eine Facebook Fanbox angezeigt wird. So etwas lässt sich in WordPress bereits mit wenig Aufwand umsetzen.

Gastbeitrag Julian Murrell - WordPress bietet problemlose Anbindung an zahlreiche Social-Media Dienste

Auch gibt es zahlreiche WordPress Themes, die Symbole und Links zu Diensten wie Twitter oder Facebook bereits standardmäßig einsetzen. Links zu Facebook, Twitter und anderen Social Media Webseiten lassen sich ebenfalls automatisch am Ende eines jeden Beitrags über ein PlugIn einfügen.

8. Rasant steigende Beliebtheit

Sowohl Webentwickler als auch Nutzer erfreuen sich täglich mehr an WordPress. Millionen von Lesern greifen heute bereits weltweit auf Webseiten zu, die mit WordPress umgesetzt wurden.

Gastbeitrag Julian Murrell - Rasant steigende Beliebtheit der WordPress Plattform

Eine der Gründe für die Beliebtheit ist bei Anwendern nicht zuletzt die Tatsache, dass WordPress-Webseiten von Google oftmals besser gelistet werden als herkömmlich erstellte Webseiten. Google liebt WordPress, die Indexierung neuer Blogposts kann bei bereits bestehenden Blogs bis auf wenige Minuten sinken. Das heißt: nach nur 1-2 Minuten findet man bei Google den eigenen neuen Beitrag!

9. Einfachheit der Bedienung

Nicht zuletzt nach Lesen dieses Artikels könnte man auf die Idee kommen, dass Steve Jobs von Apple und WordPress unter einer Decke stecken :-)

Gastbeitrag Julian Murrell - Kinderleichte Bedienung des kompletten WordPress-Backends

Denn ähnlich einfach wie die Bedienung eines iPhones oder iMacs gestaltet sich die tägliche Arbeit mit dem Content Management System WordPress. Das gute daran ist, dass es praktisch unendlich skalierbar ist und grundsätzlich solide und stabil läuft. Eine Eigenschaft, die ganz besonders im professionellen Online-Business eine der wichtigsten Voraussetzungen für anhaltenden Erfolg im Internet ist.

10. Kostenlos und mit aktiver Entwicklergemeinde

Eines der Hauptargumente für WordPress ist sicherlich auch, dass es von Jedermann zu Jederzeit kostenlos herunter geladen werden kann.

Gastbeitrag Julian Murrell - Große und aktive WordPress-Entwicklergemeinde weltweit

Doch auch die Entwicklergemeinde von WordPress ist gigantisch: Tausende von Theme- und PlugIn- Autoren bereichern WordPress jeden Tag mit neuen, tollen Designs und Funktionen. Ein sich immer mehr verstärkender Kreislauf, welcher auch die Macht des „OpenSoure“ Prinzipes aufzeigt.

11. Viele Profis und große Websites arbeiten mit WordPress

Einige der Erfolgreichsten Websites der Internet-Branche arbeiten mit WordPress und würden dieses System jederzeit wärmstens weiterempfehlen. Beispiele für trafficstarke WordPress Webseiten im deutschsprachigen Raum sind zum Beispiel…

Gastbeitrag Julian Murrell - Viele Profis und große Webseiten nutzen WordPress

www.selbstaendig-im-netz.de (gibt Tipps für Selbständige, insbesondere für Onlineunternehmer), www.bueltge.de (die Seite eines WordPress Experten), www.t3n.de (berichtet über Themen open source, Web 2.0 und e-Business) www.blogtrainer.de (der Autor erklärt in seinem Blog und in Workshops wie man erfolgreich bloggt) oder eben diese Website von Tobias Knoof (www.digitale-Infoprodukte.de – Erstellung, Vertrieb und Verkauf digitaler Informationsprodukte).

Über den Autor

Mehr Infos über den Gastautor Julian Murrell sowie seine WordPress-Dienstleistungen finden Sie unter www.die-webseite-in-einem-tag.de.

GRATIS! Mehr Traffic & Leads.

TrafficPrisma hat einen einzigartigen Firmen-Prototypen entwickelt, welcher sämtliche Prozesse, Systeme, Abläufe, Dokumentationen, Werbemittel und Kampagnen eines trafficstarken Online-Unternehmens beinhaltet: Das „Traffic-Framework“.

Die Module des Frameworks können in Teilen oder im Ganzen in eigene Projekte, Firmen, Startups, Downlines oder Networks integriert werden. Oder Whitelabel in die Webseiten & Projekte Ihrer Kunden!

Noch keinen Account?!

Das Framework wurde speziell für den Aufbau trafficstarker, viraler und duplizierbarer Online-Geschäfte ausgelegt und ist somit der schnellste und einfachste Weg, Traffic- und Besucherzahlen rasant zu steigern.

Jetzt Gratis-Account anlegen!

Einloggen
Meinungen

„Das beste, was ich bisher in der Branche gesehen habe!“
M. Schneider, spreadmind.de

„Wer es damit nicht schafft, kann seinen Job wechseln.“
D. Seffer, davidseffer.de

„Die beste Quelle, die es zum Thema Trafficaufbau gibt!“
T. Klussmann, gruender.de

Geben Sie Ihr neues Kennwort ein.

Geben Sie Ihr neues Kennwort ein.

Geben Sie Ihr Kennwort noch einmal ein.

Geben Sie Ihr Kennwort noch einmal ein.