[VERGLEICH] 35 Funnels & Ihre Einsatzgebiete im Internet (Aufbau, Kosten, Trafficquellen, Automation usw.)

< ![CDATA[Für viele Unternehmer lautet die große Herausforderung heutzutage das Hamsterrad namens “Selbst & Ständig”. Dieses basiert jedoch auf einer grundlegenden Fehlannahme, was Unternehmertum ist und wie Firmen gegründet, gemanagt und betrieben werden. Das Hamsterrad ist dabei nur der manifestierte Ausdruck nicht vorhandener Prozesse, Systeme und Abläufe. Das TrafficPrisma “Business-Framework” löst dieses Problem fundamental! Es beinhaltet eine Fülle exzellent dokumentierter Abläufe, Funnels und Workflows zum Aufbau trafficstarker Online-Unternehmen. ]]>

< ![CDATA[[et_pb_section bb_built="1" _builder_version="3.0.91" custom_margin="0px||0px|" custom_padding="0px||0px|"][et_pb_row _builder_version="3.0.91" custom_padding="0px||0px|"][et_pb_column type="4_4"][et_pb_text admin_label="Headline" _builder_version="3.0.106" background_layout="light"]

TrafficPrisma featured on impulse, gründerzeit, t3n, webselling, drweb, webmaking & more.

 Alle „Funnel-Prozesse“ des Frameworks im Vergleich! 

ID Name Einsatz Level Auto Aufbau Traffic Offer Locker UVP
010 Affiliate-Funnel Engagement Low 9 3 Tage Blog/NL Ab 997€
011 Autowebinar-Funnel Monetization High 10 7 Tage PPC 500+€ LOCK! Ab 2.997€
012 Beta-Testing-Funnel Acquisition Low 8 3 Tage NL/SW LOCK! Ab 997€
013 Blackbox-Funnel Monetization Semi 6 5 Tage NL/PPC 500+€ LOCK! Ab 1.997€
014 Blog-Launch-Funnel Engagement Semi 9 10 Tage Blog/NL 300+€ LOCK! Ab 1.997€
015 Class-Launch-Funnel Engagement Semi 10 10 Tage Blog/NL 500+ LOCK! Ab 1.997€
036 Call-Center-Funnel Monetization High 6 10 Tage Telefon 1.000+ Ab 2.997€
016 Cold-Traffic-Funnel Acquisition Semi 10 7 Tage PPC –/50€ LOCK! Ab 1.997€
037 Coming-Soon-Funnel Acquisition Low 10 4 Tage NL/PPC Ab 997€
038 Covermount-Funnel Acquisition Semi 5 5 Tage Email LOCK! Ab 1.997€
017 Delete-Account Engagement Low 10 4 Tage Rabatt! Ab 997€
018 Fanpage-Funnel Acquisition Low 10 4 Tage SW 50+€ LOCK! Ab 997€
039 First-Login-Funnel Engagement Low 10 3 Tage NL 100+€ Ab 997€
019 Free-Product-Funnel Engagement Low 10 5 Tage NL/PPC –/100€ LOCK! Ab 997€
020 Gewinnspiel-Funnel Engagement High 6 7 Tage Blog/NL 25+€ LOCK! Ab 2.997€
021 High-Ticket-Funnel Monetization Semi 10 7 Tage NL/PPC 1.000+€ LOCK! Ab 1.997€
040 Investoren-Funnel Acquisition Low 7 5 Tage SEO 10k+€ Ab 997€
022 Live-Event-Funnel Monetization Semi 5 5 Tage NL/SW 500+€ Ab 1.997€
023 Magic-Question-Funnel Engagement Semi 7 6 Tage Blog/NL 500+€ LOCK! Ab 1.997€
024 Paid-Webinar-Funnel Monetization Semi 6 7 Tage NL/PPC 500+€ Ab 1.997€
025 Pre-Value-Funnel Engagement Semi 7 5 Tage Blog/NL 250+€ LOCK! Ab 1.997€
041 Presse-Funnel Acquisition Low 10 6 Tage Blog/SEO Ab 997€
042 QR-Ticketing-Funnel Monetization High 7 8 Tage Event 100+€ Ab 2.997€
026 Retargeting-Funnel Monetization High 10 2 Tage PPC 200+€ Ab 2.997€
027 Sales-Funnel Monetization Semi 10 4 Tage NL/PPC 100+€ LOCK! Ab 1.997€
028 Service-Auto.-Funnel Monetization High 10 5 Tage SEO/PPC 50+€ Ab 2.997€
029 Speaker-Funnel Monetization Semi 6 5 Tage Event/NL 300+€ Ab 1.997€
030 Trial-Upgrade-Funnel Engagement Semi 10 3 Tage NL/PPC 1/100+€ LOCK! Ab 1.997€
031 Tripwire-Funnel Acquisition Semi 10 4 Tage NL/PPC 25+€ LOCK! Ab 1.997€
032 Umfrage-Quizz-Funnel Acquisition Low 10 3 Tage Blog/SW 20+€ LOCK! Ab 997€
033 User-Content-Funnel Acquisition Low 10 4 Tage Blog/SW Ab 997€
034 Viral-Invitation-Funnel Engagement Semi 10 7 Tage Blog/NL 50+€ LOCK! Ab 1.997€
035 Viral-Preview-Funnel Engagement Semi 10 3 Tage Blog/SEO 25+€ LOCK! Ab 1.997€
* Alle Angaben sind ohne Gewähr und können je nach Anforderung, Einsatzzweck, Geschäftsfeld, Integrationsmöglichkeiten oder Zielmarkt variieren! Sie stellen keine Rechtsberatung dar, sondern sind als Richtwerte und allgemeine Empfehlung zu verstehen. Die Angaben sind außerdem unverbindlich und können jederzeit geändert werden. Bei Fragen helfen wir gerne im Support weiter.
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Button“ _builder_version=“3.0.106″ background_layout=“light“]

Oder das erstklassige [WORK-THE-SYSTEM] Webinar besuchen, um mehr zu erfahren.

[/et_pb_text][et_pb_toggle admin_label=“Legende / Erklärung “ _builder_version=“3.5.1″ title=“Legende / Erklärung…“] Was ist das Framework? Das Framework ist ein vollständig ausdokumentierter „Firmen-Prototyp“ bzw. eine „Whitelabel-Dokumentation“ in der Cloud und löst damit eines der größten Probleme von Millionen Startups, Freelancer, Gründern, Experten, Solopreneuren und Selbstständigen. Nämlich den Aufbau wirklicher Unternehmensstrukturen wie sie von extrem erfolgreichen Unternehmern, Bestseller-Autoren und Spitzenkräften der Wirtschaft empfohlen werden (und in JEDEM reifen Unternehmen vorkommen), z.B. Stefan Merath, Michael E. Gerber, Robert T. Kiyosaki, Richard Branson, Elon Musk, Tom Peters, Jack Welch oder Fredmund Malik.
Aufbau Die Spalte „Aufbau“ gibt an, wie lange in der Regel der Aufbau bzw. die Implementierung des Workflows im Unternehmen (oder Kundenprojekt) dauert und ab wann dieser im Normalfall funktionsfähig und (zum Testen) einsatzbereit ist.
Auto Das Wort „Auto“ versteht sich als Abkürzung für „Automation“ und gibt an, wie stark der gesamte Workflow automatisiert werden kann. Der Automationsgrad reicht dabei von 1 (nicht automatisierbar) bis 10 (vollständig automatisierbar).
Einsatz Alle Funnels können einem von 3 Grundtypen zugeordnet werden: 1. Akquisition-Funnels (zur Akquisition von Neukunden, der Gewinnung von Interessenten (oder Affiliates) und der Erreichung eines Break-Even-Punktes bei Werbeaktionen), 2. Engagement-Funnels (zur Aktivierung oder Re-Aktivierung von ehemaligen Besuchern, der Umwandlung von Interessenten in Kunden und der Steigerung der Motivation und des Engagements ganz allgemein), 3. Monetization-Funnels (zur Bewerbung hochpreisiger Produkte, Services und Dienstleistungen sowie zum Aufbau exklusiver Stammkundschaft).
ID Die „ID“ gibt die Nummer der Prozessbeschreibung an, welche im Framework für diesen speziellen Prozess vergeben wurde. Jeder Prozess, Funnel oder Workflow hat seine eigene ID, welche sich nie ändert (z.B. Class-Launch-Funnel › DE-PFL-0015).
Level Der „Level“ gibt den Schwierigkeitsgrad beim Aufbau (und Betrieb) des Workflows an. Dabei wird die Schwierigkeit in drei Stufen unterschieden: 1. Low (leicht), 2. Semi (mittel) und 3. High (schwer). Je nach Vorkenntnisse kann dies natürlich anders ausfallen.
Locker Die Spalte “Locker” gibt an, ob der entsprechende Funnel-Prozess sich dazu eignet, mit sogenannten “Content Lockern” zu arbeiten und einzelne Seiten bzw. Inhalte eines Funnels teilweise oder vollständig zu sperren. Die entsprechenden Seiten oder Inhalte des Funnels können dann vom User nur durch das Teilen der Seite (Startpunkt des Funnels für neue User) in sozialen Netzwerken oder durch die Eingabe einer Email-Adresse freigeschaltet werden.
Name Der „Name“ zeigt den Namen des Funnels, Workflows oder Prozesses an, welcher nur einmalig im Framework vergeben wird. So können Sie die gewünschten Prozesse klar benennen und leicht an Assistenten, Freelancer & Mitarbeiter delegieren.
Offer Die Spalte „Offer“ gibt eine ungefähre Richtlinie über die empfohlenen Verkaufspreise von Produkten in diesem Funnel an. Zum Beispiel sollte ein Tripwire-Funnel mit niedrigen Preisen um 25EUR starten, ein High-Ticket-Funnel hingegen erst ab ca. 1.000EUR eingesetzt werden. Ebenso machen sehr günstige Produkte in einem Autowebinar-Funnel oder sehr teure Produkte in einem Could-Traffic-Funnel wenig Sinn. Ziehen Sie für eine sinnvolle Entscheidung auch die Spalte „Einsatz“ heran.
Traffic Die Angaben „Traffic“ zeigen auf, mit welcher Trafficmethode üblicherweise dieser Workflow promotet wird. Selbstverständlich können für viele der Workflows auch verschiedene Trafficmethoden zum Einsatz kommen (oder kombiniert werden).
UVP Die Abkürzung „UVP“ steht für „unverbindliche Preisempfehlung“ und gibt an, für welchen Preis Sie den entsprechenden Workflow als Dienstleistung Ihren Kunden anbieten könnten. Anders formuliert: Sie können die Prozesse, Systeme und Abläufe nicht nur in Ihrem eigenen Unternehmen implementieren, sondern auch in den Projekten, Vorhaben und Firmen Ihrer Kunden. Entwickeln Sie entsprechende Dienstleistungen und setzen Sie diese dann mit Hilfe des Frameworks im Hintergrund für Ihre Kunden um.
Warum Frameworks nutzen? Der Aufbau wettbewerbsfähiger Unternehmen hat viel mit “systemischer Stabilität”, dem Aufbau von Strukturen und der Entwicklung von Prozessen, Abläufen, Workflows, Handbüchern, Regeln, Richtlinien und Dokumentationen zu tun. Diese unternehmerische Aufbauarbeit ist es, was reife und erfolgreiche Unternehmen ausmacht (und so viele Startups, Gründer, Freelancer, Selbstständige, Experten und Solopreneuere lange Zeit verpassen). Das TrafficPrisma “Business-Framework” kürzt diese Aufbauarbeit um JAHRE ab und ermöglicht es, die selben Prozesse zu nutzen, wie sie von reifen Unternehmen verwendet werden.
PS: Starten Sie noch Heute Ihren unternehmerischen Transformations-Prozess und machen Sie aus Ihrem “Laden” (Hektik, Stress und Aktionismus) ein kraftvolles Unternehmen (mit sauberen Prozessen, Systemen & Abläufen). Falls Sie bereits einen Account haben und Ihren Level upgraden möchten, loggen Sie sich bitte vorher ein und besuchen Sie dann die Seite “Upgrade”.
[/et_pb_toggle][et_pb_text admin_label=“Share Buttons“ _builder_version=“3.0.106″ background_layout=“light“]
[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]]]>

Viral-Preview-Funnel › DE-PFL-0036

Ziel des Prozesses ist es, den Aufbau eines Viral-Preview-Funnels zu dokumentieren, bei welchem gesperrte Inhalte durch eine Empfehlung seitens des Users freigeschaltet werden. Hierbei wird die Empfehlung des Users in seinen Netzwerken geteilt, was wiederum neue Besucher auf die empfohlene Website bringt.

[et_pb_section bb_built=“1″ admin_label=“section“ transparent_background=“off“ background_color=“#ffffff“ allow_player_pause=“off“ inner_shadow=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“off“ custom_padding=“0px||0px|“ padding_mobile=“off“ make_fullwidth=“off“ use_custom_width=“off“ width_unit=“on“ make_equal=“off“ use_custom_gutter=“off“][et_pb_row admin_label=“row“ make_fullwidth=“off“ use_custom_width=“off“ width_unit=“on“ use_custom_gutter=“off“ padding_mobile=“off“ allow_player_pause=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“off“ make_equal=“off“ parallax_1=“off“ parallax_method_1=“off“ parallax_2=“off“ parallax_method_2=“off“ column_padding_mobile=“on“ custom_padding=“10px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“][et_pb_column type=“1_3″][et_pb_sidebar orientation=“left“ area=“et_pb_widget_area_17″ background_layout=“light“ _builder_version=“3.0.65″ /][/et_pb_column][et_pb_column type=“2_3″][et_pb_post_title admin_label=“Header“ title=“on“ meta=“on“ author=“on“ date=“off“ date_format=“j.m.Y“ categories=“on“ comments=“on“ featured_image=“off“ featured_placement=“below“ parallax_effect=“on“ parallax_method=“on“ text_orientation=“left“ text_color=“dark“ text_background=“off“ text_bg_color=“rgba(255,255,255,0.9)“ module_bg_color=“rgba(255,255,255,0)“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ /][et_pb_text admin_label=“Input“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]
Input « Prozess: Kundenauftrag, Management
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Prozessdaten“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]
Prozessdaten

Beschreibung: Der Prozess beschreibt den Aufbau eines Viral-Preview-Funnels, um gesperrte Inhalte durch eine Empfehlung freizuschalten.

Nr: DE-PFL-0036
Name:
Viral-Preview-Funnel
Art:
Kernprozess

Zeit: 90 Minuten
Rolle:
Prozessmanager
Zuständig: F. Schobier

[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Prozesskarte“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]

Viral-Preview-Funnel um gesperrten Content gegen Empfehlung freizugeben

[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Beitrag“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]

1. Ziel & Zweck

Ziel des Prozesses ist es, den Aufbau eines Viral-Preview-Funnels zu dokumentieren, bei welchem gesperrte Inhalte durch eine Empfehlung seitens des Users freigeschaltet werden. Hierbei wird die Empfehlung des Users in seinen Netzwerken geteilt, was wiederum neue Besucher auf die empfohlene Website bringt.

Ein Viral-Preview-Funnel ist ein klassischer viraler Loop, in welchem Besucher einer Website für noch mehr Besucher sorgen. Die Loops können auf jeder Unterseite einer Website aufgebaut werden (z.B. Artikel, Blogposts, Verkaufsseiten etc.), wobei immer ein Teil der Seite „gesperrt“ wird.

Ein weiterer Zweck besteht darin, den genauen „Userflow“ zu schildern sowie Skripte und Email-Templates für die Empfehlungen zur Verfügung zu stellen. Viral-Preview-Funnels können schnell aufgebaut und mit jeder Art von Content verwendet werden. Der Nutzer des Prozesses findet eine Liste von Tools zum „sperren“ des Contents sowie weitere Vorlagen in der Ressourcenbox.

FRAMEWORK!Inhalt gesperrt.

[ACHTUNG] Dieser Prozess ist Teil des TrafficPrisma „Business-Frameworks“. Um auf den Inhalt zuzugreifen, loggen Sie sich bitte ein oder legen Sie einen Account an. Sparen Sie mit dem Framework bis zu 90% Kosten und Entwicklungszeit beim Aufbau Ihrer Projekte und Unternehmen!

Was ist ein Framework?

Das TrafficPrisma „Business-Framework“ ist ein einzigartiger „Firmen-Prototyp“, bestehend aus 12 essentiellen Modulen, wie sie in jeder reifen Firma vorkommen (sollten). Es beinhaltet  exzellent dokumentierte Prozesse, Systeme, Abläufe, Funnels, Workflows & Vorlagen zum Aufbau trafficstarker Online-Unternehmen.

Starten Sie noch heute Ihren persönlichen „Firmen-Transformations-Prozess“ und implementieren Sie hunderte professioneller Abläufe in Ihre (neuen) Startups, Firmen oder Projekte, egal in welcher Branche oder Nische diese aktiv sind. Das Framework ermöglichst Ihnen Ihr bestehendes Unternehmen vollständig zu „Mc Donalizen“.

Noch keinen Account?!

Das „Business-Framework“ wurde speziell für den Aufbau trafficstarker, skalierbarer und duplizierbarer Online-Geschäfte aufgebaut und ist somit der schnellste und einfachste Weg, Besucher & Umsätze rasant zu steigern! Lesen Sie ein persönliches Grußwort des Gründers und aktivieren Sie JETZT Ihren Account…

Einloggen
Meinungen

„Das beste, was ich bisher in der Branche gesehen habe!“
M. Schneider, spreadmind.de

“ Wer es damit nicht schafft, kann seinen Job wechseln.“
D. Seffer, davidseffer.de

„Die beste Quelle, die es zum Thema Trafficaufbau gibt!“
T. Klussmann, gruender.de

Viral-Preview-Funnel › DE-PFL-0035

< ![CDATA[Ziel des Prozesses ist es, den Aufbau eines Viral-Preview-Funnels zu dokumentieren, bei welchem gesperrte Inhalte durch eine Empfehlung seitens des Users freigeschaltet werden. Hierbei wird die Empfehlung des Users in seinen Netzwerken geteilt, was wiederum neue Besucher auf die empfohlene Website bringt.]]>

< ![CDATA[[et_pb_section bb_built="1" admin_label="section" transparent_background="off" background_color="#ffffff" allow_player_pause="off" inner_shadow="off" parallax="off" parallax_method="off" custom_padding="0px||0px|" padding_mobile="off" make_fullwidth="off" use_custom_width="off" width_unit="on" make_equal="off" use_custom_gutter="off" custom_padding_tablet="50px|0|50px|0" custom_padding_last_edited="on|desktop"][et_pb_row admin_label="row" make_fullwidth="off" use_custom_width="off" width_unit="on" use_custom_gutter="off" padding_mobile="off" allow_player_pause="off" parallax="off" parallax_method="off" make_equal="off" parallax_1="off" parallax_method_1="off" parallax_2="off" parallax_method_2="off" column_padding_mobile="on" custom_padding="10px||0px|" background_position="top_left" background_repeat="repeat" background_size="initial"][et_pb_column type="1_3"][et_pb_sidebar orientation="left" area="et_pb_widget_area_17" background_layout="light" disabled_on="on||" disabled="off" _builder_version="3.0.67" show_border="on" /][/et_pb_column][et_pb_column type="2_3"][et_pb_post_title admin_label="Header" title="on" meta="on" author="on" date="off" date_format="j.m.Y" categories="on" comments="on" featured_image="off" featured_placement="below" parallax_effect="on" parallax_method="off" text_orientation="left" text_color="dark" text_background="off" text_bg_color="rgba(255,255,255,0.9)" module_bg_color="rgba(255,255,255,0)" use_border_color="off" border_color="#ffffff" border_style="solid" custom_padding="0px||0px|" parallax="on" background_color="rgba(255,255,255,0)" /][et_pb_text admin_label="Input" background_layout="light" text_orientation="left" use_border_color="off" border_color="#ffffff" border_style="solid" custom_padding="0px||0px|" background_position="top_left" background_repeat="repeat" background_size="initial" _builder_version="3.0.51"] [su_note note_color="#F6E8E8"]

Input « Prozess: Kundenauftrag, Management
[/su_note] [/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Prozessdaten“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“ _builder_version=“3.1.1″]
Prozessdaten

Beschreibung: Der Prozess beschreibt den Aufbau eines Viral-Preview-Funnels, um mit Hilfe gesperrter Inhalte (Locked Content) Shares, Likes und Empfehlungen im Social-Web aufzubauen (und neue Besucher & Leads zu generieren).
Hilfsmittel: Email-Sequenz, Prozesskarte, Scripte, Seitenvorlagen, Blogvorlagen, Pitch-Template, Top-Leadmagnets, SalesPrisma

Nr: DE-PFL-0035
Name:
Viral-Preview
Art:
Kernprozess
Zeit: 90 Minuten
Rolle:
Prozessmanager
Zuständig: F. Schobier
A.Grad: 10 von 10
Level:
Mittel
Version:
2.5.1.
Weitere Prozesse? Delegieren Sie mit dem TrafficPrisma „Business-Framework“ Hunderte erstklassiger Prozesse, Systeme, Abläufe und Funnels zum Aufbau trafficstarker Unternehmen an Ihre Mitarbeiter, Freelancer & Assistenten.

2. Einführung

Der folgende Funnel kann mit verschiedenen Tools, Plugins oder Software aufgebaut werden, wie z.B. Clickfunnels, LeadPages, InstaBuilder, Rainmaker, OptimizePress, Unbounce, Thrive, Divi, beliebigen WordPress-Themes und natürlich auch mit selbst erstellten HTML/PHP-Seiten.
Wegen der großen Popularität von WordPress wird die Prozessbeschreibung am Beispiel von WordPress dokumentiert. Im Grunde ist es aber unerheblich, mit welchem Tool Sie den Funnel aufbauen, da dieser NICHT vom verwendeten Tool, sondern vom aufgebauten Workflows, dem Inhalt der Seiten, den Skripten sowie Email-Sequenzen lebt.
Der erste Schritt besteht darin, alle Seiten des Funnels anzulegen. Diese können später umbenannt oder Submenüs zugeordnet werden. Die URL-Struktur ist daher nur beispielhaft zu verstehen und abhängig von den Anforderungen des Auftraggebers, Vorgesetzten oder Kunden. Folgende Seiten werden benötigt:

  1. Domain.de/Beitrag = Post, Beitrag, Seite, Interview etc. mit „Locked Content“
  2. Domain.de/Tripwire = Günstiges Angebot basierend zum Thema des Beitrags
  3. Domain.de/Offer = Sonderangebot bzw. Test oder Trial des Hauptproduktes
  4. Domain.de/Upsell = Passende Ergänzung oder Erweiterung des Hauptproduktes
  5. Domain.de/Danke = Download und/oder Onboarding für neue User & Kunden

Mit dem Anlegen der Seiten wird gleichzeitig auf deren Inhalt & Verknüpfung eingegangen, um einen optimalen Workflow zu erreichen. Hierfür stehen in der Ressourcenbox Scripte (für die Inhalte der Seiten oder Videos), Seitenvorlagen, die Prozesskarte, Vorlagen für Brückenseiten, das SalesPrisma sowie eine Fanpage-Email-Sequenz zur Verfügung.

VIRAL! 3. Seite „Beitrag“ anlegen

Viral-Preview-Funnel - Beitrag mit Content-Locker oder Social-Locker1. Schritt Um mit dem Aufbau den Fanpage-Funnels zu beginnen, legen Sie zunächst eine (neue) „Fanpage“ auf Facebook an oder greifen auf eine bestehende Fanpage Ihres Unternehmens oder Auftraggebers zurück. Aus Tracking-, Link- und Marketinggründen sollte für die Fanpage eine kurze URL („Vanity-URL“) eingerichtet werden, wie z.B. https://www.facebook.com/trafficprisma/.
2. Schritt Bauen Sie die Fanpage wie gewünscht auf und integrieren Sie z.B. eigene Custom-Tabs, Registrierungsformulare, Events oder Leadmagnets. Sie finden dazu weitere Infos unten im Bereich „Externe Quellen“. Empfehlenswerte Tools zum Aufbau von Tabs, Contests, Forms, Deals & Co. sind z.B. HeyoPagemodoShortstack, TabFoundryTabsite, ThunderPenny oder Woobox.
3. Schritt Nachdem Sie die Fanpage wie gewünscht konfiguriert haben, stellen Sie sicher, dass die User Ihrer Fanpage nach der Anforderung des Leadmagnets, der Teilnahme am Contest oder nach jeder anderen Aktion, weiter auf die nächste Seite „Bridge“ (Brückenseite) geleitet werden.

INSIDE! So sperren Sie spezifische Inhalte

Die folgende Grafik listet die attraktivsten „Geschenke“ (Lead-Magnets) für den Aufbau von Landingpages, Registrierungen, Facebook-Fanpages oder sonstigen Funnel-Startseiten auf. Die besten Lead-Magnets sind dabei schnell konsumier- und anwendbare Dummies, Mockups, Templates, Swipes, Muster & Vorlagen.

CASH! 4. Seite „Tripwire“ anlegen

Viral-Preview-Funnel - Tripwire bzw. Sonderangebot1. Schritt Im nächsten Schritt legen Sie die Seite „Bridge“ an. Die Brückenseite greift das Thema der Fanpage bzw. des darauf befindlichen Contests, Leadmagnets oder Beitrags auf. Erstellen Sie dazu weiterführende Inhalte in Form von Text, Bild und/oder Video und präsentieren Sie diese in einer Art Advertorial (eine Mischung aus redaktionellen Inhalten und Empfehlung eines bestimmten Produktes).
2. Schritt Fügen Sie Ihrem Advertorial einige Links sowie am Ende der Seite einen Button zur nächsten Seite „Tripwire“ hinzu. Für den Aufbau klassischer Advertorials nutzen Sie die hervorragenden Textvorlagen aus dem SalesPrisma in der Ressourcenbox. Gute Beispiele von Advertorials bzw. Übergangs- und Brückenseiten finden Sie z.B. hier von DellKanzlei, IBM oder TrafficPrisma. Tausende Firmen nutzen Advertorials Online & Offline! Viele weitere Beispiele finden Sie daher auch in der Google Bildersuche.
3. Schritt Setzen Sie anschließend eine kleine Email-Sequenz auf, welche an alle User gesendet wird, die mit der Fanpage interagiert haben (z.B. am Contest teilgenommen, den Leadmagnet gedownloadet oder irgendeine andere Aktion durchgeführt haben). Die Emails können dann passend zum Thema der Fanpage auf verschiedene weiterführende Beiträge (Advertorials) hinweisen. Weitere Infos unter „9. Email-Sequenz einrichten“.

TIPP: Auch Blogposts können hervorragende Brückenseiten oder Landingpages sein. Um diese in Ihren Funnel einzubinden und/oder als „Advertorial-Übergangsseite“ zu nutzen, sollten diese ein wenig angepasst werden. Im folgenden einige konversionstarke Blogpost-Formate, um Facebook-Besucher in den nächsten Schritt des Funnels zu lenken: Aggregator-TemplateCrowdsourcing-Template, Interview-TemplateLifestyle-Template, List-Template, Review-Template oder Tutorial-Template.

CASH! 5. Seite „Offer“ anlegen

Viral-Preview-Funnel - Hauptangebot bzw. Test oder Trial1. Schritt Als nächstes legen Sie die Seite „Tripwire“ an. Diese beinhaltet, basierend auf dem Thema der Fanpage (und erweiternd zu den Ausführungen der Brückenseite), ein spezielles Angebot. Tripwire-Produkte sind üblicherweise nicht teurer als 20€ und dienen der direkten Re-Finanzierung des eingesetzten Budgets oder redaktionellen Zeitaufwands bei Facebook.
2. Schritt Integrieren Sie alle relevanten Elemente einer starken Verkaufsseite wie Headline, Sub-Headline, Verkaufsvideo, Bullets, Testimonials sowie Kaufbutton mit Call-2-Action. Bauen Sie einen Timer ein, welcher die Dringlichkeit des „begrenzten Angebotes“ visualisiert. Eine Vorlage zum Aufbau von Tripwire-Seiten sowie ein Videoskript finden Sie in der Ressourcenbox.
3. Schritt Legen Sie das Tripwire-Produkt bei Digistore24, Clickbank oder in Ihrem Shop an und nehmen Sie alle notwendigen Einstellungen vor (Preis, Kurzbeschreibung, Ecover, Redirects, Upsell etc.). Binden Sie benötigte Tracking-Codes, Retargeting-Snippets und das Video ein und legen Sie bei Bedarf Splittesting-Varianten an, um die Konversion der Seite zu messen und zu verbessern.

TIPP: Für schnelle Ergebnisse klicken Sie in der Ressourcenbox auf „Seitenvorlagen“ und downloaden Sie die benötigten Divi-Templates (.json Files). Importieren Sie diese in Ihre „Divi-Bibliothek“ im WordPress-Backend und laden Sie danach beim Anlegen der Seiten die gewünschte Vorlage in Ihrem Divi-Builder.

CASH! 6. Seite „Upsell“ anlegen

Viral-Preview-Funnel - Upsell, Downsell bzw. Cross-Sell1. Schritt Im nächsten Schritt legen Sie die Seite „Core“ an. Diese dient dazu, das Angebot der vorangegangenen Seite zu erweitern und die „Vollversion“ des Produktes (Membership, Infoprodukt, Mastermind, Premium-Coaching etc.) als Test zu offerieren. Testzeiträume können zwischen 1 Woche und 3 Monaten sein.
2. Schritt Bauen Sie die Seite mit allen klassischen Elementen einer konversionstarken  Verkaufsseite auf (Headline, Sub-Headline, Bullets, Testimonials, Trust-Icons, Call 2 Actions usw.) und integrieren Sie ein Verkaufsvideo. Ein Script finden Sie in der Ressourcenbox.
3. Schritt Legen Sie das Produkt wieder bei Digistore24, Clickbank oder in Ihrem Shop an und nehmen Sie alle relevanten Einstellungen vor (Preis, Kurzbeschreibung, Ecover, Redirects, Upsell etc.). Binden Sie Tracking-Codes, Retargeting-Snippets sowie einen Timer ein, welcher z.B. die restliche Zeit bis zum Ablauf des Angebots visualisiert.

7. Seite „Danke“ anlegen

1. Schritt Als nächstes legen Sie die Seite „Upsell“ an. Auf diese wird der User geleitet, nachdem er das „Trialoffer“ erworben (oder übersprungen) hat. Der Upsell sollte das erworbene Hauptprodukt (Trial) ergänzen und dessen „Beschleunigung“, „Skalierung“, „Automatisierung“ oder „Verbesserung“ zur Folge haben.
2. Schritt Legen Sie den Upsell wieder als Produkt bei Digistore24, Clickbank oder in Ihrem Shop an und nehmen Sie erneut alle relevanten Einstellungen vor (Preis, Kurzbeschreibung, Ecover, Redirects, Upsell etc.), Binden Sie alle Tracking-Codes, Retargeting-Snippets und Timer ein, welche z.B. die restliche Zeit oder verfügbare Einheiten anzeigen.
3. Schritt Integrieren Sie ein weiteres Verkaufsvideo, welches auf die Vorzüge des Upsell-Produktes eingeht (Mehr dazu unter „Skripte & Videos“). Bauen Sie unter dem Video den Bestellbutton ein, der direkt zum Warenkorb oder dem Zahlungsformular linkt. Als Upsells eignen sich „Komplett-Lösungen“ wie Done-4-You“-Pakete, schlüsselfertige Services, Erweiterungen oder Upgrades in höhere Membership-Level.

Alternativ ist es bei vielen Shop-Lösungen, sowie auch bei z.B. Digistore24 möglich, sogenannte Addons in den Warenkorb zu legen. Dies sind kleine Produkte, die das Hauptprodukt im Warenkorb ergänzen. Erfahrungsgemäß greifen 10-20% aller Kunden auf Addons in einem Warenkorb zurück und kaufen diese mit.

8. Skripte & Video

Affiliate-Video-Player1. Schritt Nachdem Sie alle Seiten wie oben beschrieben angelegt, eingerichtet und verlinkt haben, downloaden Sie die Vorlage „Videoskripte“ unten in der Ressourcenbox. Die Vorlage beinhaltet für die Seiten des Funnels verschiedene Skripte, welche für Texte oder Videos genutzt werden können. Die Skripte sind professionell geschrieben und forcieren den jeweils nächsten Schritt im Funnel.
2. Schritt Passen Sie die Skripte an die jeweiligen Bedürfnisse an oder delegieren Sie diese zur weiteren Bearbeitung an einen Mitarbeiter oder Freelancer. Die Skripte dienen als Vorlage und haben sich bereits in Tausenden Videos und Funnels bewährt. Zum Aufbau von Interesse und Aufmerksamkeit nutzen Sie den sogenannten „Cliffhanger-Effekt“. Weisen Sie am Anfang eines Videos (oder Verkaufstextes) darauf hin, was am Ende passieren wird (oder der User erfährt, erhält oder bekommt).
3. Schritt Nachdem die Skripte ausformuliert sind, geht es an die Erstellung der Videos. Legen Sie zunächst fest, welche Art von Video Sie aufbauen möchten. Für Screencapture-Videos eignen sich Tools wie ApowerSoft, AllCapture, CamStudio, Camtasia, EasyVideoSuite, Movavi, Screencast-O-Matic, Snagit oder TinyTake. Um ansprechende Screencaptures zu erstellen, greifen Sie auf eine professionelle Powerpoint-Vorlage aus der firmeninternen „Corporate Identity“ oder von GraphicRiver und Presentationload zurück.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Video persönlich vor der Kamera aufzunehmen. Das Skript können Sie während der Aufnahme über einen Teleprompter wie EasyPrompter, FreeTeleprompter oder einer Alternative einblenden lassen.

4. Schritt Falls Sie das Video nicht selber aufnehmen oder einsprechen wollen, suchen Sie im nächsten Schritt nach einem professionellen Speaker auf z.B. Bodalgo, Sprecherdatei, Stimmgerecht oder Voicebase. Erstellen Sie ein Casting oder reichen Sie ein Gesuch ein und lassen Sie das Skript von Ihrem Speaker in mehreren Varianten einsprechen.
5. Schritt Nachdem das Video aufgenommen wurde und/oder der Speaker seine Aufnahme eingereicht hat, delegieren Sie die Files zur Bearbeitung an den entsprechenden Mitarbeiter ODER bearbeiten die Audio- und Videoaufnahmen selbst, so dass sie den Vorgaben oder Richtlinien Ihres Unternehmens entsprechen. Nutzen Sie hierfür Software wie z.B. Adobe Premiere, Animoto, Doodly, Magix Deluxe, Moovly, Powtoon, Rawshorts oder EasyVSL. Entfernen Sie Versprecher, Knackgeräusche und Telefontöne, vertonen Sie das Video mit Jingles, Sounds und Atmos von Audiojungle und laden Sie das Video nach der Abnahme und dem Rendern auf Ihre übliche Video-Hosting Umgebung hoch, z.B. Amazon, Dropbox, Onedrive, Youtube oder Vimeo.
TIPP: Nutzen Sie für die Erstellung weiterer Skripte z.B. Tools wie FunnelScripts, SalesScripter, ScriptEngage, Sellerator, ScriptDoll oder Text-Butler. Ebenso steht Ihnen im Boni-Bereich die Vollversion des erstklassigen Copywriting-Masterkurses „SalesPrisma“ zur Verfügung. Alternativ können Sie für die Entwicklung starker Headlines auch Werkzeuge wie diesen Blog-Title-Generator, Idea-Generator, Kickass-Generator oder Topic-Generator nutzen.

9. Email-Sequenz einrichten

Affiliate-Funnel - Email-Sequenz1. Schritt Im nächsten Schritt nutzen Sie die Email-Sequenz aus der Ressourcenbox („Emails“) und passen diese je nach Bedarf an. Die Emails der Fanpage-Funnel-Sequenz sollten dabei das Thema der Fanpage bzw. des Contests, Leadmagnets oder Beitrags aufgreifen und für „weiterführende Informationen“ (oder Downloads) auf die Brückenseite verweisen.
2. Schritt Nach der Optimierung der Vorlagen legen Sie die Emails als Autoresponder in Ihrem Email-Programm an, z.B. Aweber, ActiveCampaign, CampaignMonitor, CleverReach, ConvertKit, Drip, GetResponse, InfusionSoft, MailChimp, Mailster oder RapidMail. Sobald nun ein Besucher der Fanpage an einem Contest teilnimmt, sich für ein Leadmagnet einträgt oder eine andere Aktion umsetzt, kann die Fanpage-Email-Sequenz durch entsprechende Trigger im Hintergrund starten.
3. Schritt Zuletzt senden Sie sich die neu angelegten Emails als Test zu und überprüfen Links, Rechtschreibung und Darstellung in den einzelnen Email-Clients (Outlook, Gmail, GMX, Yahoo, Thunderbird etc.). Hilfreiche Tools, um eine große Menge an Email-Clients zu testen, sind z.B. Emailonacid, InboxInspector, Litmus oder PreviewMyEmail. Führen Sie ebenfalls eine „W3C-Validation“ durch, falls Sie HTML-Emails verwenden.

10. Validierung des Funnels

1. Schritt W3C Test – Haben Sie den Funnel mit allen Videos, Skripten, Embeding-Codes oder sonstigen Inhalten aufgebaut, geht es an die Validierung des Funnels, des Quellcodes und des gesamten Workflows. Im ersten Schritt überprüfen Sie jede neu angelegte Seite auf den Syntax („Korrektheit“) des Quellcodes. Verwenden Sie dazu das bekannte Tool W3C-Validator oder eines dieser Werkzeuge.
2. Schritt Cross-Browser – Sobald die W3C-Validierung ohne Fehler (bzw. Hinweise / Warnungen des W3C-Tools) abgeschlossen ist, überprüfen Sie alle neu angelegten Seiten auf die „Cross-Browser-Kompatibilität“. Das heißt, die Seiten sollten in allen gängigen Browsern ohne Fehler oder größere Verformungen des Layout & Designs abrufbar sein. Mögliche Tools sind Browserling, BrowserShots, BrowserStack, CrossBrowserTesting, SauceLabs, TestBirds oder per virtueller Sandbox von Turbo.
3. Schritt Responsive – Ein weiterer Schritt vor der Veröffentlichung des Funnels ist der Test auf Response-Fähigkeit. Einige der im 2. Schritt genannten Tools beinhalten bereits dieses Feature. Falls nicht, sollte als nächstes ein Responsive-Test der angelegten Seiten durchgeführt werden, um die korrekte Darstellung in allen mobilen Endgeräten (Tablets, Reader, Smartphones etc.) zu gewährleisten. Hierfür eignen sich Tools wie Be-Responsive, Responsive, Responsinator oder WebsiteResponsiveTest.
TIPP: Jeder der ersten 3 Schritte kann unter Umständen Fehler oder Probleme aufzeigen. Um die genauen Ursachen und Zusammenhänge herauszufinden, sind häufig sogenannte Debugger-Tools notwendig. Das lösen der gefundenen Probleme ist dabei essentiell, da der Quellcode einer Website für eine optimale Darstellung, Ladezeit und Performance entscheidend ist. Falls sich also Probleme in diesem Abschnitt des Prozesses ergeben, delegieren Sie den Task der Validierung an einen erfahrenen Kollegen oder nutzen Sie Tools für Chrome, Firefox, WordPress oder Debugbar zum Debugging der neu angelegten Seiten.
4. Schritt Speedtest – Nachdem die Validierung des Codes sowie die Cross-Browser- und Responsive-Tests erfolgreich abgeschlossen sind, unterziehen Sie die neu angelegten Seiten einem Speedtest, um schnelle Ladezeiten sicherzustellen. Die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus ist insbesondere für Google, aber auch für mobile Websites wichtig, da diese einen wichtigen Faktor in der Suchmaschinenoptimierung darstellt. Hierfür eignen sich Tools wie z.b. DareBoost, Dotcom-Tools, GTmetrix, Pingdom, Sucuri oder Uptrends.
5. Schritt Workflow – Ist der Speedtest abgeschlossen, durchlaufen Sie noch einmal vollständig den gesamten neu aufgebauten Funnel. Loggen Sie sich dazu aus (oder ein) bzw. nutzen Sie einen anderen Browser und besuchen Sie die Startseite des Funnels. Führen Sie alle Aktionen im Funnel durch und folgen Sie dem gesamten Workflow. Überprüfen Sie, ob alle Videos korrekt eingebunden sind, die Autoresponder im Hintergrund zugestellt werden, integrierte Tools funktionieren, Affiliatelinks korrekt sind oder andere Auomatismen des erstellten Funnels funktionieren.
6. Schritt Splittests – Sind die Seiten sauber validiert, Cross-Browser-kompatibel und Responsive, können sie im letzten Schritt zügig für Splittests kopiert werden. Für das WordPress-Theme „Divi“ finden Sie hier eine Dokumentation zu „Divi Leads“ sowie einen Blogpost „Easy A/B Testing with Divi Leads„. Duplizieren Sie die gewünschten Seiten, Module oder Elemente und legen Sie verschiedene Variationen an.

Zum Splittesting eignen sich z.B. Überschriften, Bilder, Navigation, Links, Text vs. Video, Preise, Call2Actions, Layouts oder Farben. Alternativ können Sie Tools wie ABtasty, Conductrics, Kissmetrics, Nelio, Optimizely, OmniConvert, Unbounce oder VWO nutzen.

11. Externe Quellen

Im folgenden werden hilfreiche externe Quellen wie Fachartikel, Blogbeiträge, Bücher, Dokumente oder Videos vorgestellt. Diese können bei der Umsetzung des Prozesses helfen oder für wichtige Impulse sorgen.
Falls Sie bei der Recherche in externen Quellen auf weitere wertvolle Ressourcen stoßen, die für eine schnelle, bessere und einfachere Umsetzung des Prozesses hilfreich wären, posten Sie einfach Ihre Hinweise in den Kommentaren.

12. Prozess abschließen (KVP-Loop)

In jedem Prozess des „Business-Frameworks“ ist ein Loop zur kontinuierlichen Verbesserung integriert. Dieser dient dazu, mit stetigen kleinen Optimierungen die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Sobald Sie den Prozess durchlaufen haben, führen Sie zum Abschluss folgende Schritte durch:

1Check – Überprüfen Sie letztmalig den gesamten Prozess und ob Sie alle Punkte berücksichtigt haben. Entsprechen die Ergebnisse den Prozessbeschreibungen und haben Sie die Hilfsmittel aus der Ressourcenbox verwendet?
2Einreichen – Reichen Sie Ihr Ergebnis aus diesem Prozess für die Freigabe bei Ihrem Auftraggeber, Vorgesetzten oder im Qualitätsmanegement ein. Diese haben weiterführende Prozesse, um die Ergebnisse zu bewerten und freizugeben.
3Kommentieren – Kommentieren Sie weiter unten den Prozess und führen Sie nach Möglichkeit einen Verbesserungsvorschlag an. Was kann man an dem Ablauf, Inhalt, Workflow oder den Hilfsmitteln in der Ressourcenbox optimieren?
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Ressourcenbox“ custom_padding=“0px|||“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“ _builder_version=“3.1.1″ saved_tabs=“all“]
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Output“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]
Output Qualitätssicherung »
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Kommentare“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“ _builder_version=“3.0.49″] [js-disqus] [/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]]]>

Viral-Invitation-Funnel › DE-PFL-0035

Ziel des Prozesses ist es, den Aufbau eines Viral-Invitation-Funnels zu dokumentieren, um durch die Registrierung neuer User bzw. die Nutzung des Produktes weitere User zu gewinnen. Man spricht hierbei auch von „inhärenter Viralität“ oder „Viral-Expansion-Loops“.

[et_pb_section bb_built=“1″ admin_label=“section“ transparent_background=“off“ background_color=“#ffffff“ allow_player_pause=“off“ inner_shadow=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“off“ custom_padding=“0px||0px|“ padding_mobile=“off“ make_fullwidth=“off“ use_custom_width=“off“ width_unit=“on“ make_equal=“off“ use_custom_gutter=“off“][et_pb_row admin_label=“row“ make_fullwidth=“off“ use_custom_width=“off“ width_unit=“on“ use_custom_gutter=“off“ padding_mobile=“off“ allow_player_pause=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“off“ make_equal=“off“ parallax_1=“off“ parallax_method_1=“off“ parallax_2=“off“ parallax_method_2=“off“ column_padding_mobile=“on“ custom_padding=“10px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“][et_pb_column type=“1_3″][et_pb_sidebar orientation=“left“ area=“et_pb_widget_area_17″ background_layout=“light“ _builder_version=“3.0.65″ /][/et_pb_column][et_pb_column type=“2_3″][et_pb_post_title admin_label=“Header“ title=“on“ meta=“on“ author=“on“ date=“off“ date_format=“j.m.Y“ categories=“on“ comments=“on“ featured_image=“off“ featured_placement=“below“ parallax_effect=“on“ parallax_method=“on“ text_orientation=“left“ text_color=“dark“ text_background=“off“ text_bg_color=“rgba(255,255,255,0.9)“ module_bg_color=“rgba(255,255,255,0)“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ /][et_pb_text admin_label=“Input“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]
Input « Prozess: Kundenauftrag, Management
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Prozessdaten“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]
Prozessdaten

Beschreibung: Der Prozess beschreibt den Aufbau eines Viral-Invitation-Funnels, um durch die Registrierung neuer User bzw. die Nutzung des Produktes weitere User zu gewinnen (Viral-Expansion-Loop).

Nr: DE-PFL-0035
Name:
Viral-Invitation-Funnel
Art:
Kernprozess

Zeit: 90 Minuten
Abteilung:
Prozessmanager
Zuständig: F. Schobier

[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Prozesskarte“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]

Viral-Invitation-Funnel um einen Viral-Expansion-Loop aufzubauen

[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Beitrag“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]

1. Ziel & Zweck

Ziel des Prozesses ist es, den Aufbau eines Viral-Invitation-Funnels zu dokumentieren, um durch die Registrierung neuer User bzw. die Nutzung des Produktes weitere User zu gewinnen. Man spricht hierbei auch von „inhärenter Viralität“ oder „Viral-Expansion-Loops“.

Viral-Invitation-Funnels sind DER fundamentale Workflow aller extrem erfolgreichen Communities wie Twitter, Xing, Facebook, Youtube, Pinterest oder Google+. Ohne diese Einladungsmechanismen währen derart große Networks (sowie deren extremes Wachstum) heute kaum möglich.

Ein weiterer Zweck besteht darin, dem Nutzer des Prozesses alle Schritte eines Viral-Invitation-Funnels genau zu beleuchten, eine Liste viraler Tools & Scripte an die Hand zu geben, sowie den exakten „Userflow“ aufzuzeigen. Virale Loops sind „Konstruktion“ und kein „Zufall“. Eine feine Auswahl an Ressourcen und Vorlagen hilft dem Nutzer beim Aufbau der viralen Mechanik.

FRAMEWORK!Inhalt gesperrt.

[ACHTUNG] Dieser Prozess ist Teil des TrafficPrisma „Business-Frameworks“. Um auf den Inhalt zuzugreifen, loggen Sie sich bitte ein oder legen Sie einen Account an. Sparen Sie mit dem Framework bis zu 90% Kosten und Entwicklungszeit beim Aufbau Ihrer Projekte und Unternehmen!

Was ist ein Framework?

Das TrafficPrisma „Business-Framework“ ist ein einzigartiger „Firmen-Prototyp“, bestehend aus 12 essentiellen Modulen, wie sie in jeder reifen Firma vorkommen (sollten). Es beinhaltet  exzellent dokumentierte Prozesse, Systeme, Abläufe, Funnels, Workflows & Vorlagen zum Aufbau trafficstarker Online-Unternehmen.

Starten Sie noch heute Ihren persönlichen „Firmen-Transformations-Prozess“ und implementieren Sie hunderte professioneller Abläufe in Ihre (neuen) Startups, Firmen oder Projekte, egal in welcher Branche oder Nische diese aktiv sind. Das Framework ermöglichst Ihnen Ihr bestehendes Unternehmen vollständig zu „Mc Donalizen“.

Noch keinen Account?!

Das „Business-Framework“ wurde speziell für den Aufbau trafficstarker, skalierbarer und duplizierbarer Online-Geschäfte aufgebaut und ist somit der schnellste und einfachste Weg, Besucher & Umsätze rasant zu steigern! Lesen Sie ein persönliches Grußwort des Gründers und aktivieren Sie JETZT Ihren Account…

Einloggen
Meinungen

„Das beste, was ich bisher in der Branche gesehen habe!“
M. Schneider, spreadmind.de

“ Wer es damit nicht schafft, kann seinen Job wechseln.“
D. Seffer, davidseffer.de

„Die beste Quelle, die es zum Thema Trafficaufbau gibt!“
T. Klussmann, gruender.de

Viral-Invitation-Funnel › DE-PFL-0034

< ![CDATA[Ziel des Prozesses ist es, den Aufbau eines Viral-Invitation-Funnels zu dokumentieren, um durch die Registrierung neuer User, deren Onboarding sowie die damit beginnende Nutzung des Produktes weitere User zu gewinnen. Man spricht hierbei von “inhärenter Viralität” & dem Aufbau von “Viral-Expansion-Loops”.]]>

< ![CDATA[[et_pb_section bb_built="1" admin_label="section" transparent_background="off" background_color="#ffffff" allow_player_pause="off" inner_shadow="off" parallax="off" parallax_method="off" custom_padding="0px||0px|" padding_mobile="off" make_fullwidth="off" use_custom_width="off" width_unit="on" make_equal="off" use_custom_gutter="off" custom_padding_tablet="50px|0|50px|0" custom_padding_last_edited="on|desktop"][et_pb_row admin_label="row" make_fullwidth="off" use_custom_width="off" width_unit="on" use_custom_gutter="off" padding_mobile="off" allow_player_pause="off" parallax="off" parallax_method="off" make_equal="off" parallax_1="off" parallax_method_1="off" parallax_2="off" parallax_method_2="off" column_padding_mobile="on" custom_padding="10px||0px|" background_position="top_left" background_repeat="repeat" background_size="initial"][et_pb_column type="1_3"][et_pb_sidebar orientation="left" area="et_pb_widget_area_17" background_layout="light" disabled_on="on||" disabled="off" _builder_version="3.0.67" show_border="on" /][/et_pb_column][et_pb_column type="2_3"][et_pb_post_title admin_label="Header" title="on" meta="on" author="on" date="off" date_format="j.m.Y" categories="on" comments="on" featured_image="off" featured_placement="below" parallax_effect="on" parallax_method="on" text_orientation="left" text_color="dark" text_background="off" text_bg_color="rgba(255,255,255,0.9)" module_bg_color="rgba(255,255,255,0)" use_border_color="off" border_color="#ffffff" border_style="solid" custom_padding="0px||0px|" parallax="on" background_color="rgba(255,255,255,0)" /][et_pb_text admin_label="Input" background_layout="light" text_orientation="left" use_border_color="off" border_color="#ffffff" border_style="solid" custom_padding="0px||0px|" background_position="top_left" background_repeat="repeat" background_size="initial" _builder_version="3.0.51"] [su_note note_color="#F6E8E8"]

Input « Prozess: Kundenauftrag, Management
[/su_note] [/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Prozessdaten“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“ _builder_version=“3.1.1″]
Prozessdaten

Beschreibung: Der Prozess beschreibt den Aufbau eines Viral-Invitation-Funnels, um durch die Registrierung neuer User sowie deren folgendes Onboarding in das Produkt, den Cloud-Service oder die Community, weitere User zu gewinnen.
Hilfsmittel: Email-Sequenz, Prozesskarte, Videoskripte, Seitenvorlagen, Viral-Expansion-Loop (Grafik + Excel-File), Affiliate-Pitch, SalesPrisma

Nr: DE-PFL-0034
Name:
Viral-Invitation
Art:
Kernprozess
Zeit: 90 Minuten
Rolle:
Prozessmanager
Zuständig: F. Schobier
A.Grad: 10 von 10
Level:
Mittel
Version:
2.6.2.
Weitere Prozesse? Delegieren Sie mit dem TrafficPrisma „Business-Framework“ Hunderte erstklassiger Prozesse, Systeme, Abläufe und Funnels zum Aufbau trafficstarker Unternehmen an Ihre Mitarbeiter, Freelancer & Assistenten.

2. Einführung

Der folgende Funnel kann mit verschiedenen Tools, Plugins oder Software aufgebaut werden, wie z.B. Clickfunnels, LeadPages, InstaBuilder, Rainmaker, OptimizePress, Unbounce, Thrive, Divi, beliebigen WordPress-Themes und natürlich auch mit selbst erstellten HTML/PHP-Seiten.
Wegen der großen Popularität von WordPress wird die Prozessbeschreibung am Beispiel von WordPress dokumentiert. Im Grunde ist es aber unerheblich, mit welchem Tool Sie den Funnel aufbauen, da dieser NICHT vom verwendeten Tool, sondern vom aufgebauten Workflows, dem Inhalt der Seiten, den Skripten sowie Email-Sequenzen lebt.
Der erste Schritt besteht darin, alle Seiten des Funnels anzulegen. Diese können später umbenannt oder Submenüs zugeordnet werden. Die URL-Struktur ist daher nur beispielhaft zu verstehen und abhängig von den Anforderungen des Auftraggebers, Vorgesetzten oder Kunden. Folgende Seiten werden benötigt:

  1. Domain.de/Registrieren = Seite mit Social-Login-Buttons zum Einloggen / Registrieren
  2. Domain.de/Interessen = Seite zum Verbinden mit bestehenden Usern und Interessen
  3. Domain.de/Verbinden = Seite um Kontakte aus den eigenen Netzwerken einzuladen
  4. Domain.de/Trial = Seite mit Upgrade-Angebot von Level „FREE“ auf „PREMIUM“
  5. Domain.de/Onboarding = Start des Onboadings in den Cloud-Service bzw. Produkt

Mit dem Anlegen der Seiten wird gleichzeitig auf deren Inhalt & Verknüpfung eingegangen, um einen optimalen Workflow zu erreichen. Hierfür stehen in der Ressourcenbox Hilfsmittel zur Berechnung von Viral-Expansion-Loops, Seitenvorlagen, die Prozesskarte, Videoskripte, das SalesPrisma sowie eine Email-Sequenz zur Verfügung.

VIRAL! 3. Seite „Registrieren“ anlegen

Viral-Invitation-Funnel - Registrieren oder Social-Login1. Schritt Um mit dem Aufbau eines Viral-Invitation-Funnels zu beginnen, legen Sie im ersten Schritt die Seite „Registrieren“ an. Diese ist der Einstiegspunkt in den Funnel und dient dazu, Usern eine schnelle und unkomplizierte GRATIS Registrierung und/oder einen erneuten Login über sogenannte „Social-Login-Buttons“ zu ermöglichen. Die Seite sollte simpel und einfach aufgebaut werden und einer klassischen Landingpage entsprechen.
2. Schritt Integrieren Sie gut sichtbar bis zu 5 Social-Login-Buttons zu den wichtigsten Diensten, wie z.B. Facebook, Twitter, Google+, Xing, Linkedin, Yahoo oder Microsoft. Die Buttons dienen neuen Usern bei der Registrierung, können aber auch von bestehenden Usern für einen erneuten Login genutzt werden. Binden Sie die Buttons bei Bedarf auch in Sidebars, Widgets oder Popups ein.
3. Schritt Für die Implementierung der Social-Login-Buttons gibt es eine Vielzahl von Lösungen, Scripte und Plugins. Empfehlenswerte Lösungen sind u.a. AccessPress, BuddyPress-Social-LoginLoginRadius, MiniOrangeNextEndWebOauthLogin, OneAll, Social-ConnectSocial-Login, Super-SocializerUserPro, Ultimate Membership Pro oder Woo-Social-Login. Verbinden Sie eine Registrierung auch mit der Zugabe von attraktiven Bonis, welche die User am Ende des Funnels / im Account downloaden können.

TIPP: Für schnelle Ergebnisse klicken Sie in der Ressourcenbox auf „Seitenvorlagen“ und downloaden Sie die benötigten Divi-Templates (.json Files). Importieren Sie diese in Ihre „Divi-Bibliothek“ im WordPress-Backend und laden Sie danach beim Anlegen der Seiten die gewünschte Vorlage in Ihrem Divi-Builder.

VIRAL! 4. Seite „Interessen“ anlegen

Viral-Invitation-Funnel - Wähle x Interessen1. Schritt Im nächsten Schritt legen Sie die Seite „Interessen“ an. Auf diese wird der User geleitet, nachdem er sich über die Social-Login-Buttons erstmalig registriert hat. Achten Sie darauf, dass der User automatisch eingeloggt wird und visualisieren Sie den Beginn eines mehrstufigen Prozesses, um die Registrierung abzuschließen (z.B. mit einem Fortschrittsbalken oder einer Statusanzeige).
2. Schritt Listen Sie eine Auswahl attraktiver Themen, Keywords, Genres, Gruppen, Personen, User oder Produkte auf, aus welchen der neue User eine Mindestanzahl von z.B. 5 oder 10 wählen muss. Diese Wahl dient der besseren Einschätzung dessen, was den User interessiert und „verbindet“ diesen gleichzeitig mit den entsprechenden Newslettern, Updates, Alerts, Notifications, Streams, Profilen oder Influencern der bestehenden Website.
3. Schritt Jeder neue User löst somit im Hintergrund verschiedenste automatische Alerts, Notifications, Vernetzungen oder „Likes“ aus, die wiederum an eine Vielzahl anderer User gesendet werden, worauf diese dann reagieren & wodurch der neue User zahlreiche Updates zurück erhält (und sich von Beginn an der Eindruck einer aktiven Community aufbaut). Die Seite „Interessen“ dient alleinig den Zweck, weitere „Statusmeldungen“ und Nachrichten im Netzwerk zu erzeugen, zirkulieren zu lassen und mit Hilfe neuer User bei bestehenden Usern zu stimulieren (Aufbau eines „Ping-Pong“ Prinzips“).

INSIDE! Die „virale Wachstums-Formal“ erklärt

Der Aufbau viraler Schleifen wird als „Business Growth Engine“ oder „Viral Expansion Loop“ bezeichnet. Sie sind bei vielen erfolgreichen Webseiten, Shops, Networks und Communities zu finden. Einige dieser Vertreter haben ihre „virale Schleife“ derart optimiert, dass ihre Dienste von Millionen Menschen weltweit genutzt werden, z.B. AirBNB, BikeMap, Dropbox, Evernote, Hootsuite oder Instagram.

Custom Gallery: Bilder nicht gefunden

1. ROTE Formel Die obere rote Formel zeigt Ihnen, wie Sie mit Hilfe des Koeffizienten eines Produktes das virale Wachstum Ihres Geschäftes berechnen können. Dieser ist in beiden Formeln in der Grafik als „K“ gekennzeichnet. Berechnen Sie „K“ zuerst mit der roten Formel, und nutzen Sie das Ergebnis von „K“ dann in der grünen Formel.
2. GRÜNE Formel Mit Hilfe der unteren grünen Formel berechnen Sie nun den viralen Effekt Ihres aufgebauten „Viral Expansion Loops“. Etwas einfacher können Sie diesen auch mit Hilfe eines Kalkulators berechnen (siehe „Externe Quellen“). Optimieren Sie Ihren viralen Loop Schritt für Schritt mit Hilfe der Tipps & Quellen aus der oberen Grafik.

VIRAL! 5. Seite „Verbinden“ anlegen

Viral-Invitation-Funnel - Verbinden mit Anderen bzw. Einladen Dritter1. Schritt Im nächsten Schritt legen Sie die Seite „Verbinden“ an. Auf diese wird der User geleitet, nachdem er seine Interessen gewählt hat. Ermuntern Sie diesen nun, weitere Freunde, Kollegen, Bekannte und Kontakte mit ähnlichen Interessen einzuladen bzw. sich mit diesen zu verbinden. Sind seine Kontakte bereits selbst User der Website, sollten nach dem Import automatisch Kontaktanfragen versendet oder der Kontakt als „Follower“ markiert werden.
2. Schritt Falls die eigenen Kontakte noch nicht User der Website sind, werden Einladungen an die entsprechenden Kontakte versendet, so dass sich beide vernetzen können. Die genauen Anpassungen nehmen Sie in der entsprechenden Software oder dem Cloud-Service vor. Empfehlenswerte Importer bzw. Inviter sind z.B. Adiinviter, Ambassador, CloudSponge, Gleam.io, Kickofflabs, Saasiter, SocialInviter, SuperTellAFriend, UpViral, ViralLoops, ViralSweep oder Vyper.
3. Schritt Binden Sie den Inviter/Importer in Verbindung mit einem Erklärungsvideo in die Seite ein, welches den Usern aufzeigt, warum sie sich mit ihren bestehenden Kontakten auf dieser Website verbinden sollten. Die Einladungsmechanik sollte darauf abzielen, die Kontakt- und Adressbücher des neues Users mit den bestehenden Usern, Kunden oder Mitgliedern der Website abzugleichen und automatische Alerts, Statusmeldungen, Notifications und/oder Updates zum Anstoßen des „Ping-Pong-Prinzips“ zu versenden.

CASH! 6. Seite „Trial“ anlegen

Viral-Invitation-Funnel - Test bzw. Trial starten1. Schritt Im nächsten Schritt legen Sie die Seite „Trial“ an. Auf diese kommt der User, nachdem er seine Interessen angegeben und sich mit Kontakten verknüpft bzw. neue aus dem eigenen Netzwerk eingeladen hat. Die Seite offeriert die „Premiumversion“ des Produktes (Membership, Mastermind oder Premium-Support etc.) als Test. Übliche Probezeiträume sind 1 Woche bis 30 Tage.
2. Schritt Bauen Sie die Seite mit allen klassischen Elementen einer konversionstarken  Verkaufsseite, wie z.B. Headline, Sub-Headline, Bullets, Testimonials, Trust-Icons, Call 2 Actions und einem Bestellbutton auf. Nutzen Sie danach das „Pitch-Template“ und die Videoskripte in der Ressourcenbox und erstellen Sie ein erstklassiges Verkaufsvideo. Lesen Sie dazu auch unter „Skripte & Videos“ nach und binden Sie das fertige Video dann ein.
3. Schritt Legen Sie ein Produkt bei Digistore24, Clickbank oder in Ihrem Shop an und nehmen Sie alle relevanten Einstellungen vor (Preis, Kurzbeschreibung, Ecover, Redirect zur Seite „Onboarding“ etc.). Binden Sie die benötigten Tracking-Codes, Retargeting-Snippets und ggf. einen Timer ein, welcher die Zeit bis zum Ende eines Angebots visualisiert.

Nutzen Sie außerdem einen Social-Locker wie Content-Locker, Optin-Panda oder Social-Locker, um die Vitalität weiter zu steigern. Der gesperrte Content kann zeitlich begrenzt gültige Rabatte, Coupons, Gutscheine oder Voucher für den Testzeitraum und/oder die Zeit danach beinhalten. Achten Sie darauf, dass über die Content-Locker NICHT die Seite „Trial“, sondern die Startseite des Viral-Invitation-Funnels geteilt wird.

VIRAL! 7. Seite „Onboarding“

Viral-Invitation-Funnel - Start des User-Onboardings1. Schritt Im nächsten Schritt legen Sie die Seite „Onboarding“ an. Diese dient dazu, dem User seine Account-Erstellung bzw. Start des Trials zu bestätigen und die erworbenen Freebies (Bonis vom Start des Funnels) sowie Zugangsdaten anzuzeigen. Üblicherweise ist ein User in einem Viral-Invitation-Funnel an dieser Stelle bereits eingeloggt & kann nun zum Onboarding gelenkt werden.
2. Schritt Integrieren Sie hierfür ein kurzes „Willkommens-Video“, welches die nächsten Schritte kurz erklärt. Das Video sollte auf die Vorzüge des Partnerprogramms eingehen und eine Art „unsichtbares“ Affiliate-Training (oder Affiliate-Webinar) darstellen. Verzichten Sie auf Upsells und setzen Sie stattdessen auf einen weiteren viralen Hebel, indem Sie Usern zeigen, wie diese weitere neue User (über ihren Affiliatelink) einladen.
3. Schritt Bauen Sie die Seite sauber & stringent im Corporate-Design Ihres Unternehmens auf. Das Onboarding sollte, wie der gesamte Viral-Invitation-Funnel, nur bei der ersten Registrierung bzw. in Verbindung mit dem ersten Login eines Users durchlaufen werden. Integrieren Sie vom Account / Dashboard aus einen speziellen „Einladungslink“ zum Start des Viral-Invitation-Funnels, sowie einen „Trainingslink“ zum Start des nun folgenden Onboardings (First-Login-Funnel oder Beta-Testing-Funnel) an. So können auch bestehende User nach einem Login Freunde einladen oder das Onboarding erneut durchlaufen.

8. Skripte & Video

Affiliate-Video-Player1. Schritt Nachdem Sie alle Seiten wie oben beschrieben angelegt, eingerichtet und verlinkt haben, downloaden Sie die Vorlage „Videoskripte“ unten in der Ressourcenbox. Die Vorlage beinhaltet für die Seiten des Funnels verschiedene Skripte, welche für Texte oder Videos genutzt werden können. Die Skripte sind professionell geschrieben und forcieren den jeweils nächsten Schritt im Funnel.
2. Schritt Passen Sie die Skripte an die jeweiligen Bedürfnisse an oder delegieren Sie diese zur weiteren Bearbeitung an einen Mitarbeiter oder Freelancer. Die Skripte dienen als Vorlage und haben sich bereits in Tausenden Videos und Funnels bewährt. Zum Aufbau von Interesse und Aufmerksamkeit nutzen Sie den sogenannten „Cliffhanger-Effekt“. Weisen Sie am Anfang eines Videos (oder Verkaufstextes) darauf hin, was am Ende passieren wird (oder der User erfährt, erhält oder bekommt).
3. Schritt Nachdem die Skripte ausformuliert sind, geht es an die Erstellung der Videos. Legen Sie zunächst fest, welche Art von Video Sie aufbauen möchten. Für Screencapture-Videos eignen sich Tools wie ApowerSoft, AllCapture, CamStudio, Camtasia, EasyVideoSuite, Movavi, Screencast-O-Matic, Snagit oder TinyTake. Um ansprechende Screencaptures zu erstellen, greifen Sie auf eine professionelle Powerpoint-Vorlage aus der firmeninternen „Corporate Identity“ oder von GraphicRiver und Presentationload zurück.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Video persönlich vor der Kamera aufzunehmen. Das Skript können Sie während der Aufnahme über einen Teleprompter wie EasyPrompter, FreeTeleprompter oder einer Alternative einblenden lassen.

4. Schritt Falls Sie das Video nicht selber aufnehmen oder einsprechen wollen, suchen Sie im nächsten Schritt nach einem professionellen Speaker auf z.B. Bodalgo, Sprecherdatei, Stimmgerecht oder Voicebase. Erstellen Sie ein Casting oder reichen Sie ein Gesuch ein und lassen Sie das Skript von Ihrem Speaker in mehreren Varianten einsprechen.
5. Schritt Nachdem das Video aufgenommen wurde und/oder der Speaker seine Aufnahme eingereicht hat, delegieren Sie die Files zur Bearbeitung an den entsprechenden Mitarbeiter ODER bearbeiten die Audio- und Videoaufnahmen selbst, so dass sie den Vorgaben oder Richtlinien Ihres Unternehmens entsprechen. Nutzen Sie hierfür Software wie z.B. Adobe Premiere, Animoto, Doodly, Magix Deluxe, Moovly, Powtoon, Rawshorts oder EasyVSL. Entfernen Sie Versprecher, Knackgeräusche und Telefontöne, vertonen Sie das Video mit Jingles, Sounds und Atmos von Audiojungle und laden Sie das Video nach der Abnahme und dem Rendern auf Ihre übliche Video-Hosting Umgebung hoch.
TIPP: Nutzen Sie für die Erstellung z.B. FunnelScripts, SalesScripter, ScriptEngage, Sellerator, ScriptDoll oder Text-Butler. Ebenso steht Ihnen im Boni-Bereich die Vollversion des erstklassigen Copywriting-Masterkurses „SalesPrisma“ zur Verfügung. Alternativ können Sie für die Entwicklung starker Headlines Werkzeuge auch auf diesen Blog-Title-Generator, Idea-Generator und Topic-Generator zugreifen.

9. Email-Sequenz einrichten

Affiliate-Funnel - Email-Sequenz1. Schritt Im nächsten Schritt nutzen Sie die Email-Sequenz aus der Ressourcenbox („Emails“) und passen diese je nach Bedarf an. Die Emails der Viral-Invitation-Funnel-Sequenz bestehen auch aus zahlreichen sogenannten „Notification-Emails“, die den generellen Zweck verfolgen, bestehende User mit Updates zu versorgen, deren Engagement zu steigern, diese immer wieder in den Loginbereich zu holen sowie Reaktionen in der Community zu forcieren, die wiederum Notification-Emails auslösen.
2. Schritt Nach der Optimierung der Vorlagen legen Sie die Emails als Autoresponder in Ihrem Email-Programm an, z.B. Aweber, ActiveCampaign, CampaignMonitor, CleverReach, ConvertKit, Drip, GetResponse, InfusionSoft, MailChimp, Mailster oder RapidMail. Sobald nun ein neuer User über die Social-Login-Buttons registriert und den Viral-Invitation-Funnel durchläuft, können (je nach Aktion/Trigger) die Notification-Emails im Hintergrund starten.
3. Schritt Zuletzt senden Sie sich die neu angelegten Emails als Test zu und überprüfen Links, Rechtschreibung und Darstellung in den einzelnen Email-Clients (Outlook, Gmail, GMX, Yahoo, Thunderbird etc.). Hilfreiche Tools, um eine große Menge an Email-Clients zu testen, sind z.B. Emailonacid, InboxInspector, Litmus oder PreviewMyEmail. Führen Sie ebenfalls eine „W3C-Validation“ durch, falls Sie HTML-Emails verwenden.

10. Validierung des Funnels

1. Schritt W3C Test – Haben Sie den Funnel mit allen Videos, Skripten, Embeding-Codes oder sonstigen Inhalten aufgebaut, geht es an die Validierung des Funnels, des Quellcodes und des gesamten Workflows. Im ersten Schritt überprüfen Sie jede neu angelegte Seite auf den Syntax („Korrektheit“) des Quellcodes. Verwenden Sie dazu das bekannte Tool W3C-Validator oder eines dieser Werkzeuge.
2. Schritt Cross-Browser – Sobald die W3C-Validierung ohne Fehler (bzw. Hinweise / Warnungen des W3C-Tools) abgeschlossen ist, überprüfen Sie alle neu angelegten Seiten auf die „Cross-Browser-Kompatibilität“. Das heißt, die Seiten sollten in allen gängigen Browsern ohne Fehler oder größere Verformungen des Layout & Designs abrufbar sein. Mögliche Tools sind Browserling, BrowserShots, BrowserStack, CrossBrowserTesting, SauceLabs, TestBirds oder per virtueller Sandbox von Turbo.
3. Schritt Responsive – Ein weiterer Schritt vor der Veröffentlichung des Funnels ist der Test auf Response-Fähigkeit. Einige der im 2. Schritt genannten Tools beinhalten bereits dieses Feature. Falls nicht, sollte als nächstes ein Responsive-Test der angelegten Seiten durchgeführt werden, um die korrekte Darstellung in allen mobilen Endgeräten (Tablets, Reader, Smartphones etc.) zu gewährleisten. Hierfür eignen sich Tools wie Be-Responsive, Responsive, Responsinator oder WebsiteResponsiveTest.
TIPP: Jeder der ersten 3 Schritte kann unter Umständen Fehler oder Probleme aufzeigen. Um die genauen Ursachen und Zusammenhänge herauszufinden, sind häufig sogenannte Debugger-Tools notwendig. Das lösen der gefundenen Probleme ist dabei essentiell, da der Quellcode einer Website für eine optimale Darstellung, Ladezeit und Performance entscheidend ist. Falls sich also Probleme in diesem Abschnitt des Prozesses ergeben, delegieren Sie den Task der Validierung an einen erfahrenen Kollegen oder nutzen Sie Tools für Chrome, Firefox, WordPress oder Debugbar zum Debugging der neu angelegten Seiten.
4. Schritt Speedtest – Nachdem die Validierung des Codes sowie die Cross-Browser- und Responsive-Tests erfolgreich abgeschlossen sind, unterziehen Sie die neu angelegten Seiten einem Speedtest, um schnelle Ladezeiten sicherzustellen. Die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus ist insbesondere für Google, aber auch für mobile Websites wichtig, da diese einen wichtigen Faktor in der Suchmaschinenoptimierung darstellt. Hierfür eignen sich Tools wie z.b. DareBoost, Dotcom-Tools, GTmetrix, Pingdom, Sucuri oder Uptrends.
5. Schritt Workflow – Ist der Speedtest abgeschlossen, durchlaufen Sie noch einmal vollständig den gesamten neu aufgebauten Funnel. Loggen Sie sich dazu aus (oder ein) bzw. nutzen Sie einen anderen Browser und besuchen Sie die Startseite des Funnels. Führen Sie alle Aktionen im Funnel durch und folgen Sie dem gesamten Workflow. Überprüfen Sie, ob alle Videos korrekt eingebunden sind, die Autoresponder im Hintergrund zugestellt werden, integrierte Tools funktionieren, Affiliatelinks korrekt sind oder andere Auomatismen des erstellten Funnels funktionieren.
6. Schritt Splittests – Sind die Seiten sauber validiert, Cross-Browser-kompatibel und Responsive, können sie im letzten Schritt zügig für Splittests kopiert werden. Für das WordPress-Theme „Divi“ finden Sie hier eine Dokumentation zu „Divi Leads“ sowie einen Blogpost „Easy A/B Testing with Divi Leads„. Duplizieren Sie die gewünschten Seiten, Module oder Elemente und legen Sie verschiedene Variationen an.

Zum Splittesting eignen sich z.B. Überschriften, Bilder, Navigation, Links, Text vs. Video, Preise, Call2Actions, Layouts oder Farben. Alternativ können Sie Tools wie ABtasty, Conductrics, Kissmetrics, Nelio, Optimizely, OmniConvert, Unbounce oder VWO nutzen.

11. Externe Quellen

Im folgenden werden hilfreiche externe Quellen wie Fachartikel, Blogbeiträge, Bücher, Dokumente oder Videos vorgestellt. Diese können bei der Umsetzung des Prozesses helfen oder für wichtige Impulse sorgen.
Falls Sie bei der Recherche in externen Quellen auf weitere wertvolle Ressourcen stoßen, die für eine schnelle, bessere und einfachere Umsetzung des Prozesses hilfreich wären, posten Sie einfach Ihre Hinweise in den Kommentaren.

12. Prozess abschließen (KVP-Loop)

In jedem Prozess des „Business-Frameworks“ ist ein Loop zur kontinuierlichen Verbesserung integriert. Dieser dient dazu, mit stetigen kleinen Optimierungen die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Sobald Sie den Prozess durchlaufen haben, führen Sie zum Abschluss folgende Schritte durch:

1Check – Überprüfen Sie letztmalig den gesamten Prozess und ob Sie alle Punkte berücksichtigt haben. Entsprechen die Ergebnisse den Prozessbeschreibungen und haben Sie die Hilfsmittel aus der Ressourcenbox verwendet?
2Einreichen – Reichen Sie Ihr Ergebnis aus diesem Prozess für die Freigabe bei Ihrem Auftraggeber, Vorgesetzten oder im Qualitätsmanegement ein. Diese haben weiterführende Prozesse, um die Ergebnisse zu bewerten und freizugeben.
3Kommentieren – Kommentieren Sie weiter unten den Prozess und führen Sie nach Möglichkeit einen Verbesserungsvorschlag an. Was kann man an dem Ablauf, Inhalt, Workflow oder den Hilfsmitteln in der Ressourcenbox optimieren?
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Ressourcenbox“ custom_padding=“0px|||“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“ _builder_version=“3.1.1″ saved_tabs=“all“]
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Output“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“]
Output Qualitätssicherung »
[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Kommentare“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“ custom_padding=“0px||0px|“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“ background_size=“initial“ _builder_version=“3.0.49″] [js-disqus] [/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]]]>