Sobald Sie Texte im Internet veröffentlichen…

…beeinflussen Sie damit den Leser! Denn durch das Lesen und “innere mitreden” des Textes entsteht das, was Psychologen als Autosuggestion bezeichnen. Der Leser suggeriert sich im gewissen Sinne den Text selbst. Deswegen führen auch emotionale Texte zu emotionalen Gedanken und langweilige, technische Texte zu gelangweilten Gedanken (und Verhaltensweisen)!

Ähnlich wie Körpersprache, kann dieser Effekt beim Lesen aber nicht einfach abgeschaltet werden. Man strahlt immer eine gewisse Körpersprache aus… und Texte wirken immer in dieser “autosuggestiven” Art und Weise auf den Leser. Das, was der Leser liest, wirkt autosuggestiv. Seine dadurch entstehenden Gedanken durch diese Art der “Autosuggestionen” sind es, welche den Menschen emotional in Wallung bringen oder eben nicht.

Die Kunst im Marketing ist es nun, all Ihre zukünftigen Texte, Kampagnen, Produktbeschreibungen, Blogposts, Newsletter und Mailings so zu texten, dass durch den Effekt der “Autosuggestion” der Leser sich tief im Herzen berührt fühlt. Die gute Nachricht dabei ist: Sie müssen keine Texterausbildung haben. Was Sie aber brauchen, ist eine Liste der sogenannten “HOT-BUTTON” Emotionen und wie Sie diese auslösen. Welche 46 tiefgreifenden Hot-Button Emotionen es genau gibt und wie Sie damit im besten Sinne das Herz Ihrer Kunden öffnen, dass erfahren Sie auf den folgenden faszinierenden Zeilen…

46 Hot-Button Emotionen, um das Herz Ihrer Kunden zu berühren

Menschen kaufen Produkte nicht der Produkte willen… sie erwerben eine Dienstleistung nicht der Dienstleistung willen… und sie konsumieren bestimmte kommerzielle Angebote nicht der Angebote willen. Hinter absolut jedem Kauf dieser Welt steht der Wunsch einer Emotion.

“Wir kaufen Emotionen… und Produkte, Dienstleistungen und kommerzielle Angebote sind dafür nur Mittel zum Zweck!”

Ein Text muss den Leser emotional berühren und ihm bereits das emotional geben (oder zumindest versprechen), was er ohnehin mit dem Erwerb des Produktes verbindet. Baut man seine Texte nun in dieser Art auf, ist dies nicht nur viel ehrlicher dem Kunden gegenüber (da dieser von vornherein genau weiß, welche Emotion ihn erwartet), sondern auch noch viel lukrativer, da der Kunde viel eher seinen eigentlichen Wunsche in diesen emotionalen Texten erkennt.

Dies ist bei genauer Betrachtung nur verständlich, denn mit dem Kauf eines Produktes wird das Empfinden eines ganz bestimmten Gefühls beabsichtigt. Erinnern Sie sich, welche Emotionen JEDE Zielgruppe bewegt: Es gibt mehr als nur Angst oder Hoffnung, wie beispielsweise Muttergefühle, Eitelkeit, Witz, Stolz, Neugier, Unsicherheit und so weiter.

Niemand kauft ein Infoprodukt, ein Seminar, ein Videokurs, einen Federhalter, ein Workshop, eine Waschmaschine oder was auch immer… und auch nicht den Nutzen und die Lösung, wie es so oft behauptet wird… sondern immer die emotionale Gefühlswelt dahinter, also die letztendliche Emotion die der Käufer dadurch erfährt.

Ein Beispiel: Menschen kaufen keine Bohrmaschine mit 1600 Umdrehungen pro Minute… mit einem coolen schwarzen Plastikgehäuse… und eigentlich kaufen sie auch nicht das 10cm tiefe Loch in der Wand… auch wenn das die Lösung für sein Problem ist. Das Loch in der Wand ist nur Mittel zum Zweck… genau so wie die Bohrmaschine an sich. Was der Kunde will ist niemals direkt die Lösung, auch wenn dies im Marketing seit Äonen von Jahren behauptet wird.

“Der Kunden sehnt sich letztendlich nach der Anerkennung seiner Freunde beim nächsten Partyabend… wenn das Bild vom letzten Karibikurlaub an der Wand hängt und er von diesem “verrückten Typ” an der Bar erzählt. Er will die Emotion dahinter!”

HypnoticMind macht genau das! Der Kurs gibt den Nutzern Hot-Buttons, Trigger und Klingelknöpfe des menschlichen Geistes an die Hand, um den Kunden die hochemotionalen Gefühlswelten HINTER dem eigentlichen Produkt aufzuzeigen. Menschen sind nun einmal emotionale Wesen und „erkaufen“ sich letztendlich… direkt oder indirekt… mit jedem Produkt dieser Welt ein emotionales Hochgefühl!

Welche dieser Hochgefühle und Hot-Buttons dabei am wirksamsten sind und in all Ihren zukünftigen Texten, Blogposts, Mailings oder Produktbeschreibungen kommuniziert werden sollten, dass lesen Sie nun in der folgenden Liste…

Liste der 46 Hot-Button Emotionen & Gefühle

  1. Abscheu
    Verweisen Sie auf abscheuliche, unangenehme & eklige Dinge, die passieren könnten, wenn der Kunde nicht reagiert
  2. Angst
    Machen Sie dem Kunden die möglichen Konsequenzen und negativen Folgen bewusst, wenn er nicht Ihr Produkt nutzt
  3. Anerkennung
    Anerkennen Sie die bisherigen Leistungen des Kunden und zeigen Sie ihm weitere Möglichkeiten mit Ihren Produkten auf
  4. Barmherzigkeit
    Zeigen Sie Barmherzigkeit und Mitgefühl für die momentane Situation des Kunden & verweisen Sie auf mögliche Auswege
  5. Beschränktheit
    Verdeutlichen Sie die Beschränktheit einer Sache/Situation & demonstrieren Sie die unerwünschten Folgen/Konsequenzen
  6. Euphorie
    Kommunizieren Sie euphorisch Ihre Produkte und stecken Sie den Kunden durch Ihre überschwängliche Freude an
  7. Ehrgeiz
    Appellieren Sie an den Ehrgeiz des Kunden und zeigen Sie, wie dieser mit Ihrem Produkt das Ziel noch schneller erreicht
  8. Einsamkeit
    Warnen Sie den Kunden vor zunehmender Einsamkeit, wenn dieser sein Leben nicht ändert (oder Ihre Produkte nutzt)
  9. Eitelkeit
    Spielen Sie auf die Eitelkeit des Kunden an und zeigen Sie ihm, wie er noch mehr Anerkennung & Bewunderung erntet
  10. Erfüllung
    Sprechen Sie die Erfüllung aller Träume des Kunden an und schildern Sie dabei, wie sich die Emotionen anfühlen werden
  11. Erschöpfung
    Verdeutlichen Sie dem Kunden seine zunehmende Erschöpf-ung bei Nichtbeachtung Ihr Produkte und Dienstleistungen
  12. Faulheit
    Verweisen Sie auf Ihre bequeme, kinderleichte und sofort einsatzbereite Lösung, welche umgehend Ergebnisse erzielt
  13. Freiheit
    Zeigen Sie dem Kunden, welche finanziellen, geografischen & sonstigen Freiheiten die Nutzung Ihrer Produkte mit sich bringt
  14. Freude
    Verweisen Sie potentielle Kunden auf die Zufriedenheit und Freude der Menschen, welche bereits Ihr Produkt nutzen
  15. Freundschaft
    Verdeutlichen Sie die Freundschaft zwischen allen Nutzern Ihrer Produkte & stellen Sie sich klar auf die Seite des Kunden
  16. Frieden
    Beschreiben Sie den Frieden, die Ausgeglichenheit und die innere Ruhe in Verbindung mit der Nutzung Ihrer Produkte
  17. Gewissheit
    Geben Sie Ihrem Kunde Gewissheit & Sicherheit, denn dies ist die Grundlage, nach der alle menschlichen Gefühle verlangen
  18. Gier
    Bedienen Sie die Gier des Kunden & zeigen Sie ihm auf, wie er noch (schneller) mehr von dem bekommt, was er dringend will
  19. Glück
    Machen Sie dem Kunden klar, dass sich mit der Nutzung Ihrer Produkte seine Glücksmomente & Glücksgefühle vervielfachen
  20. Hoffnung
    Appellieren Sie an die Hoffnung des Kunden und das diese sich mit zunehmender Nutzung Ihrer Produkte immer weiter erfüllt
  21. Langeweile
    Stoßen Sie den Kunden auf seine Langeweile und sein fades, farbloses & träges Leben… und wie Ihr Produkt Abhilfe schafft
  22. Launenhaftigkeit
    Spielen Sie auf die Launenhaftigkeit Ihres Kunden an & zeigen Sie ihm einen angenehmen Ausweg mit Hilfe Ihres Produktes
  23. Leidenschaft
    Demonstrieren Sie mit Begeisterung und Leidenschaft die zu erwartenden Wirkungen, Ergebnisse, Resultate Ihrer Produkte
  24. Liebe
    Machen Sie dem Kunden deutlich, welche Liebe, Zuneigung und Anerkennung er durch die Produktnutzung erfahren wird
  25. Macht
    Verweisen Sie auf die zunehmende Macht und den wachsenden Einfluss durch die Anwendung Ihrer Produkte
  26. Mitleid
    Fühlen Sie mit dem Kunden & seiner derzeitigen Situation und zeigen Sie ihm, was passiert, wenn sich nichts daran ändert
  27. Muttergefühle
    Appellieren Sie an die Urinstinkte und Muttergefühle Ihrer Kundin & sympathisieren/paraphrasieren Sie deren Einstellung
  28. Neid
    Verweisen Sie auf die fantastischen Erfolge der anderen Kunden, welche schon länger Ihre Produkte anwenden
  29. Neugier
    Berichten Sie von spannenden Begebenheiten & Ergebnissen, welche aufgrund der Nutzung Ihrer Produkte entstanden sind
  30. Rache
    Arbeiten Sie mit Beschuldigungen & Schuldzuweisungen und schütten Sie absichtlich durch Behauptungen Öl ins Feuer
  31. Reichtum
    Vermitteln Sie Ihren Kunden das Gefühl von Reichtum, Luxus und Wohlstand… wenn er Ihre Produkte dauerhaft nutzt
  32. Schönheit
    Appellieren Sie an die zunehmende Schönheit, Harmonie und Anerkennung durch die Anwendung Ihrer Produktpalette
  33. Schüchternheit
    Warnen Sie vor der zunehmenden Schüchternheit und dem Alleinsein, wenn der Kunde nicht reagiert / Ihre Produkte nutzt
  34. Schuld
    Kommunizieren Sie dem Kunden, was er bisher nicht auf die Reihe bekommen hat & zeigen Sie ihm Ihre (Produkt)Lösung
  35. Selbstzufriedenheit
    Sprechen Sie die Selbstzufriedenheit des Kunden an & weisen Sie auf eventuell unangenehme Folgeerscheinungen hin
  36. Sinneslust
    Steigern Sie gezielt die Lust und das Verlangen des Kunden nach neuen, stärkeren & ausgefallenen Sinneseindrücken
  37. Stolz
    Appellieren Sie an den Stolz des Kunden und was er bereits erreicht hat… & was er mit Ihrem Produkt noch erreichen kann
  38. Sympathie
    Bestätigen Sie dem Kunden Ihre Sympathie und erklären Sie ihm, wie seine Beliebtheit durch Ihr Produkt noch weiter steigt
  39. Traurigkeit
    Verdeutlichen Sie dem Kunden die traurige & melancholische Stimmung, welche ohne Ihr Produkt sich kaum ändern würde
  40. Unsicherheit
    Kommunizieren Sie Unsicherheit und Instabilität und weißen Sie darauf hin, wie Ihre Produkte dies beheben können
  41. Überraschung
    Beschreiben Sie die freudigen Überraschungen Ihrer bestehenden Kunden, welche bereits Ihre Produkte nutzen
  42. Verärgerung
    Beschreiben Sie dem Kunden seine eigene Verärgerung über sich selbst & weisen Sie auf Ihre mögliche (Produkt)Lösung hin
  43. Verwirrung
    Erzeugen Sie Verwirrung im Kopf des Kunden und zeigen Sie ihm eine Lösung mithilfe Ihrer Produkte für das Durcheinander
  44. Verzweiflung
    Erinnern Sie an das Gefühl der Verzweiflung & zeigen Sie auf, wie es mit Hilfe Ihres Produktes dauerhaft vermieden wird
  45. Wut
    Kommunizieren Sie Wut über einen bestimmten Sachverhalt und demonstrieren Sie energisch Ihre eigene (Produkt)Lösung
  46. Zuneigung
    Geben Sie Ihren Kunden Respekt & Zuneigung und erklären Sie, wie diese durch Ihr Produkt noch mehr davon bekommen

Fazit

Während bei Therapie, Hypnose und Verkauf suggestive Formulierungen, Sprachmuster und Emotionen bewusst eingesetzt werden, kommen diese mehr oder weniger unbewusst in allen Teilen unserer Gesellschaft vor. Sei es in Gesprächen oder beim Emailwechsel mit Freunden, Partnern und Kollegen oder bei der täglichen Arbeit mit Newslettern, Pressetexten, Blogposts, Produktbeschreibungen oder Briefmailings.

Erhebliche Vorteile dieses Wissens genießen jedoch nur jene, welche sich der Mechanismen dieser tiefenwirksamen psychologischen Phänomene bewusst sind. Der kraftvolle HypnoticMind-Masterkurs bietet hier außergewöhnliche Einsichten, gepaart mit zahlreichen sofort einsatzbereiten Textbausteinen und Sprachmustern. Weitere Themen sind:

  • Aufmerksamkeit: Wie Sie gezielt die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden auf beliebige Produkte und Dienstleistungen fokussieren
  • AHA Effekte: Warum visuelles Schreiben & “Kopfkino” die überzeugendsten Argumente bei rationalen Kaufentscheidungen sind
  • Hochgefühle: Das Geheimnis der 7 Hochgefühle und wie diese praktisch alle Handlungen und Kaufentscheidungen dominieren
  • Künstliche Verknappung: Warum Verknappung 95% aller Kaufentscheidungen auf dramatische Art und Weise beschleunigt
  • Hypnotische Sprachmuster: Wie Sie die hohe Kunst der Kaufverführung zelebrieren & machtvolle hypnotische Sprachmuster anwenden
  • Innere Welten: Warum unser Gehirn Geschichten liebt, die von verbotenen Orten, verträumten Welten & erfolgreichen Menschen erzählen
  • Das Herz entscheidet: Wie Sie mit emotionalen Wörtern den logischen Verstand umgehen & direkt Herzenswünsche des Kunden ansprechen
  • Hot Buttons: Die wirksamsten “Hot Buttons” im Kopf des Kunden & wie Sie geradezu spektakuläre Verkaufsergebnisse erzielen
  • Mind Controlling: Warum in der Wirtschaft diejenigen die Gewinner sind, welche die stärksten emotionalen Beziehungen aufbauen
  • Gruppenpsychologie: Warum emotional aufgeladene Gruppen wahre Bestellfluten auslösen und zu mitreißenden Fans werden
  • Schlüsselemotionen: Wie Sie durch kraftvolle Schlüsselemotionen Ihre Kunden zu begeisterten Botschaftern Ihrer Marke machen
  • Visuelle Kraft: Wie Sie durch visuelle Sprache und das richtige Design regelrechte Umsatzschübe für Ihre Produkte & Angebote auslösen

Je mehr Sie sich mit der Psychologie und Hot-Button Emotionen beschäftigen, desto stärker und emotionaler werden Ihre Texte werden… und dadurch auch deutlich mehr verkaufen. Durch extreme “Text-Lautstärke” erreicht entsprechende Werbung zwar immer wieder Aufmerksamkeit, nur die Kundenreaktionen werden zunehmend ablehnender. Es ist von essentieller Bedeutung für Ihr Online-Business, den Sprung in eine freundlichere, weichere und ebenso wirksame wie verführerische Sprache zu schaffen, mit welchen man seine Produkte, Webseiten und Dienstleistungen bewirbt.

“Sozusagen das Spröde gegen das Feine. Das Harte gegen das Weiche. Grobmotorik gegen Feinmotorik. Plastikblumen gegen Tulpenzucht. Berechnende Kühle gegen emotionale Wärme. Penetrantes überreden gegen liebevolles Verführen!”

Eine Kunst, die nur noch wenige Menschen beherrschen, aber einer der lohnenswertesten Wege im Online-Business ist…

Für Ihren Erfolg im Internet!

Freundliche Grüße
Tobias Knoof