Passive Einkommensströme aufzubauen, ist wahrscheinlich der Wunsch eines so ziemlich jeden Webmasters im Internet! Den meisten ist dabei durchaus bewusst, dass diese Art von Einkommen besonders gut mit dem lukrativen Abo-Geschäftsmodell funktioniert.

Denn regelmäßig zahlende Mitglieder sorgen für längere und stabilere Umsätze im eigenen Online-Business. Doch nicht nur dort… denken Sie an Zeitungen, Zeitschriften, Handyverträge, digitales Fernsehen, Fitnessstudio, Telefon- und Internetanschlüsse, Versicherungen, Bibliotheken, Solarien oder Sportvereine. Überall finden wir das Abo-Geschäftsmodell… im Internet, wie im realen Leben!

Online können diese Abo-Systeme nun auch binnen weniger Stunden aufgebaut und eingerichtet werden… WordPress sei Dank! Denn genau für diese OpenSource-Software gibt es zahlreiche Abo-Lösungen und Membership-Plugins! Bisher zwar hauptsächlich nur englischsprachige Plugins mit englischsprachigen Zahlungsschnittstellen, aber auch das hat sich glücklicherweise geändert :-) Um welche Plugins es sich handelt und wo genau Sie auch professionelle deutschsprachige Membership-Abo-Plugins für WordPress downloaden können, dass erfahren Sie auf den folgenden Zeilen…

Der Sinn von Abo- & Membership-Plugins

Feste monatliche Einnahmen und das ohne dabei viel zu tun? Das versprechen sogenannte Membership Sites, also Mitgliedschafts- oder Aboseiten im Internet. Das Prinzip dahinter ist einfach: Sie gewinnen eine Vielzahl von Mitgliedern für Ihre angebotenen Leistungen wie zum Beispiel Videotrainings, Webtools oder Beratungen… und dafür zahlen Ihre Mitglieder einen festen monatlichen Beitrag. Klingt soweit gut, aber ist das auch so?

Dieser Trend des Internetmarketings kommt natürlich wieder einmal aus den USA. Dort werden die sogenannten Membership Sites bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Hunderte, ja Tausende Online-Unternehmer wenden dort dieses Geschäftsmodell im Internet an und generieren Teils atemberaubende Umsätze. Das Problem hierzulande war jedoch, dass es praktisch nur englischsprachige Membership-Plugins für WordPress gab, welche ebenfalls fast ausschließlich nur englischsprachige Zahlungsschnittstellen anboten.

Doch einige Anbieter haben ihre Plugins multilingual optimiert, übersetzt oder gar komplett neusprachige Versionen entwickelt. Und seit kurzer Zeit gibt es sogar deutsche Anbieter, welche das Beste aus beiden Märkten vereinen. So können deutschsprachige Kunden endlich eine deutsche Programmoberfläche nutzen und Poweruser trotzdem auf ausländische Platzhirsche wie aweber.com oder Getresponse setzen.

„Oftmals kann man sich sehr einfach bei Membership-Seiten eintragen… ähnlich wie bei einem Newsletter. Via Paypal wird man dann aufgefordert, den monatlichen Lastschriftverfahren zuzustimmen… anschließend sollte dann eine Bestätigungsemail mit dem Aktivierungslink kommen. Die Kündigung ist in den allermeisten Fällen sofort und/oder zum Monatsende möglich oder es bedarf nur eines Klicks im eigenen Profil der Website.“

Für die Anwender des Geschäftsmodells ist es immer einfacher, entsprechende Abo- und Mitgliedschaftssysteme aufzubauen. Zahlreiche Anbieter haben dazu mehr oder weniger umfangreiche Membership-Plugins erstellt, welche wie gewohnt mit einem Klick in WordPress installiert werden können. Einrichtung und Anpassung dauert dann je nach Plugin mehrere Minuten bis Stunden, was aber auch keine Zeit ist, wenn man einmal bedenkt, dass dadurch ein auf Jahre gesunder passiver Einkommensstrom erreicht werden kann.

Liste professioneller WordPress Membership-Plugins zum Aufbau von Abo- und Mitgliederseiten

Eigene Mitgliederseiten, meist verknüpft mit einem Abo-System sind passive Einkommensströme, die sich JEDER aufbauen kann, vorausgesetzt, er weiß oder kann etwas, wofür andere bereit sind zu bezahlen. Das kann die Finanzierung eines Hauses, das Trainieren einer Regionalliga-Mannschaft oder das erfolgreiche Abnehmen nach einer Schwangerschaft sein.

Das große Thema „Geld aus seinem Wissen zu machen“ ist im Internet mittlerweile allgegenwärtig und für viele Anbieter funktioniert es bereits prächtig! Doch eigentlich ist das Thema zweitrangig, solange eine bestimmte Anzahl an Menschen bereit ist, für die Lösung ihres Problems Geld auszugeben. Ok – man könnte die Informationen nun in ein E-Book packen und dieses verkaufen.

Das Problem daran ist nur…

Man hat nur einmalige Einnahmen und man kann dem Käufer nur einmalige (nicht aktualisierte) Informationen zukommen lassen.

Die Lösung?

Man erstellt einen Mitgliederbereich, in dem man kontinuierlich Inhalte (je nach Fortschritt des Kunden) freischaltet und so eine höhere Bindung und Erfolgswahrscheinlichkeit beim Kunden garantiert. Mehr Erfolg für den Kunden bedeutet letztendlich mehr Weiterempfehlung und eine höhere Viralität für das Produkt oder die Dienstleistung, was immer auch zu mehr Umsätzen führt.

„Wirksame Produkte entwickeln eine zunehmende Viralität und verbreiten sich daher um so schneller! Clevere Unternehmer versuchen daher die Wirksamkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen zu stärken, da es ohnehin das einzige ist, wofür der Kunde bezahlt und was er erwartet!“

Mitgliederbereiche und Abo-Membership Seiten aufzubauen… ist das nicht kompliziert?

Es gibt einige komplizierte deutsche, aber allen voran englischsprachige Lösungen, die meist als Plugin für das weit verbreitete WordPress (CMS-System) angeboten werden. Wer schon einmal versucht hat, einen Mitgliederbereich mit den englischsprachigen Plugins aufzubauen, wird früher oder später an die Grenzen des Plugins (und die eigenen) gestoßen sein.

Deshalb möchte ich in diesem Artikel die Vor- und Nachteile der verbreitetsten englischsprachigen Plugins aufzählen, sowie ein neues, deutsches WordPress-Plugin vorstellen. Es hat eine Fülle von deutschsprachigen Zahlungsschnittstellen und Zahlungsanbietern integriert sowie auch viele deutschsprachige Email-Marketing-Anbieter, um Leads zu sammeln und die Kunden zu verwalten.

1. MemberWing

MemberWing - WP Membership Plugin

MemberWing ist ein englischsprachiges und professionelles Membership-Plugin für WordPress, mit dem man sehr viele Möglichkeiten hat, einen benutzerdefinierten Mitgliederbereich zu erstellen.

Neben den anderen am Markt vorhandenen Plugins wird MemberWing zur schlechtesten und am wenigsten verbreiteten Plugin-Lösung gezählt. Es hat sich bislang nicht als führendes Plugin durchgesetzt und ist demnach auch selten bei Webmaster im Einsatz.

  • Sprache: englisch
  • Zahlungsanbieter: PayPal, Clickbank, und weitere Englische
  • Deutsche po/mo Dateien zur Sprachanpassung: nein
  • Preis: $199,95
  • Vorteile: Viele Features
  • Nachteile: Komplizierte Bedienung, nicht angepasst an den deutschen Markt, schwere Einrichtung, keine deutschen Sprachdateien, hoher Preis.

2. Wishlist Member

Wishlist - WP Membership Plugin

WishList Member ist ebenfalls ein englischsprachiges WordPress Membership Plugin, welches recht weit verbreitet ist und bei vielen Webmastern im Einsatz, da es eine gute Mischung aus Funktionalität und Bedienbarkeit bietet.

Neben dem Plugin bietet WishListMember auch viele Seiten, auf denen das Plugin im Einsatz ist, hat eine starke Community und einen eigenen Premium-Bereich mit Programmierern und Designern, die WishList weiter an die eigenen Bedürfnisse anpassen können.

  • Sprache: englisch
  • Zahlungsanbieter: PayPal, Clickbank, und weitere Englische
  • Deutsche po/mo Dateien zur Sprachanpassung: nein
  • Preis: $97
  • Vorteile: Viele Features, übersichtlich gestalteter Admin-Bereich, guter englischsprachiger Support, angemessener Preis.
  • Nachteile: Einarbeitungszeit aufgrund der Komplexität recht hoch, keine Vollintegration zu deutschen Zahlungsanbietern, nicht alle Seiten sind auf Deutsch anpassbar.
  • Fazit: Ein leistungsstarkes Plugin, das für diesen Preis zu empfehlen ist, wenn man bereit ist, Zeit in die Einrichtung zu stecken und Englisch spricht und versteht, um das Plugin an die deutschen Bedürfnisse anzupassen.

3. Magic Members

MagicMembers - WP Membership Plugin

MagicMembers ist das einzige englischsprachige Membership WP-Plugin, welches eine deutsche Verkaufsseite hat. Da könnte man davon ausgehen, dass bei einer Ansprache des deutschen Publikums auch das Plugin entsprechend angepasst wird? Leider nicht! Deutsche Sprachdateien sind nicht vorhanden, genauso wenig, wie eine Integration an deutsche Zahlungsanbieter.

In den USA ist dieses Plugin trotz der Fülle an Funktionen nicht sehr weiter verbreitet. Dank Magic Members kann man aber die Inhalte sehr schön automatisch steuern und den Content z.B. für ein komplettes Jahr einrichten. Jedes Mitglied kann darauf Zugriff erhalten basierend auf einem bestimmten gewählten Zeitrahmen.

  • Sprache: englisch
  • Zahlungsanbieter: PayPal, Clickbank, und weitere Englische
  • Deutsche po/mo Dateien zur Sprachanpassung: nein
  • Preis: $97
  • Vorteile: Viele Funktionen und ausgereiftes Plugin. Preis ist für die Leistung angemessen.
  • Nachteile: Anpassung an deutsche Bedürfnisse ist recht langwierig und holprig. Ohne technische Kenntnisse fällt eine Anpassung und Einrichtung schwer. Eine Übersetzung ist zwar möglich, aber nicht zu 100% umsetzbar.
  • Fazit: Magic Members ist ein leistungsstarkes Plugin, mit dem man durchaus eine funktionierende WordPress Mitgliederseite umsetzen kann, jedoch sind hier technische Fähigkeiten, etwas Geduld und Zeit Voraussetzung.

4. s2Member

s2Members - WP Membership Plugin

s2Member ist ein englischsprachiges, sehr ausgereiftes WordPress-Membership Plugin, dass es bereits in einer wenn auch sehr stark eingeschränkten, jedoch kostenlosen Version gibt.

Dieses Plugin ist im englischsprachigen Raum sehr weit verbreitet und wird von vielen Seiten her für die Benutzerfreundlichkeit und die Vielfalt der Möglichkeiten gelobt.

  • Sprache: englisch
  • Zahlungsanbieter: PayPal, Clickbank, und weitere Englische
  • Deutsche po/mo Dateien zur Sprachanpassung: nein
  • Preis: $67
  • Vorteile: Kostenlose Version erhältlich. Viele Funktionen, nach einer kurze Einarbeitungs- und Zurechtfindungsphase erscheint alles logisch. Preis recht günstig.
  • Nachteile: Keine Anpassung an deutsche Bedürfnisse und Zahlungsanbieter, auch hier ohne technische Kenntnisse fällt eine Anpassung an deutsche Bedürfnisse recht schwer und nicht alle Bereiche des Plugins können eingedeutscht werden.
  • Fazit: s2Member ist ein beliebtes und leistungsstarkes Plugin. Wer die Zeit und das KnowHow hat, kann dieses Plugin an die eigenen Bedürfnisse anpassen, muss jedoch beim sprachlichen Aspekt kleine Einbußen hinnehmen.

5. Digital Access Pass (DAP)

Digital Access Pass (DAP) - WP Membership Plugin

Digital Access Pass, kurz DAP ist ein sehr umfangreiches und voll funktionsfähiges WordPress Membership Plugin, welches im englischsprachigen Bereich sehr beliebt und weit verbreitet ist. Es ist äußerst umfangreich und es wurden sehr viele Anwenderszenarien bedacht, wodurch man damit sehr viele Möglichkeiten hat und nahezu uneingeschränkt in der Umsetzung seiner Ideen ist.

Dies macht es dem anspruchsvollen User möglich, zahlreiche Funktionen zu integrieren, die allerdings für den nicht geübten WordPress Anwender zur technischen Herausforderung wird. Das Plugin ist sehr umfangreich, viele Sachen können automatisiert werden und die Kundendaten können sogar von einem bestehenden Salesforce-Account übernommen werden!

  • Sprache: englisch
  • Zahlungsanbieter: PayPal, Clickbank, und generische Anbindung
  • Deutsche po/mo Dateien zur Sprachanpassung: nein
  • Preis: $167
  • Vorteile: Viele Features, sehr gute Community / Support, generische Anbindung von Zahlungsanbieter möglich (Programmierkenntnisse vorausgesetzt).
  • Nachteile: Installation nicht vollständig über WordPress möglich, keine Anbindung an deutsche Zahlungsanbieter, DAP wird per iFrame eingebunden und nicht im WP-Dashboard konfiguriert, recht hoher Preis.
  • Fazit: DAP zählt zu den beliebten und sehr umfangreichen Membership-Plugins, das aufgrund seiner Funktionalität auch einen höheren Preis hat, jedoch auch sehr komplex ist.

6. DigiMember (Tipp!)

DigiMember - WP Membership Plugin

DigiMember ist ein erst kürzlich entwickeltes und erschienendes WordPress Membership-Plugin, welches speziell für den deutschen Markt und für deutsche Kunden entwickelt wurde. Es funktioniert nicht nur mit den gängigen Zahlungsanbietern für digitale Produkte wie PayPal und ClickBank, sondern auch mit share*it, Digibank24 und auch bereits mit der AffiliBank und bietet ebenfalls die Möglichkeit zur Integration weiterer Zahlungsanbieter.

Neben den deutschen Zahlungsanbietern ist eine automatische Integration zu den beliebtesten (und auch deutschen) Autorespondern / E-Mail-Marketing-Software möglich. in weiterer Vorteil liegt in der einfachen Bedienbarkeit und Einrichtung. DigiMember wirbt mit der Einrichtung der kompletten Mitgliederseite, bevor der erste Kaffee leer ist :-)

  • Sprache: deutsch
  • Zahlungsanbieter: PayPal, Clickbank, share*it, Digibank24, AffiliBank und Weitere
  • Preis: 97 €
  • Vorteile: Einfache & schnelle Einrichtung und Bedienung, Vollintegration zu den gängigen Zahlungsanbietern und E-Mail-Software. Durch Integration mit Digibank24 auch deutsche Rechnungsstellung möglich, angemessener Preis.
  • Nachteile: Das Plugin ist sehr neu und muss sich erst noch im harten Arbeitsalltag beweisen.
  • Fazit: DigiMember ist das erste und einzige WP-Plugin, welches dem deutschen Anwender alle Möglichkeiten bietet, die er zur Erstellung einer sauber funktionierenden Mitgliederseite ohne viel Arbeit und Aufwand benötigt. Eindeutige Empfehlung!!

Fazit

Abo- und Mitgliedschaftsseiten sind eine gute Möglichkeit, langfristig stabile und vor allem passive Umsätze im Internet zu generieren. Es können dabei Artikel, Checklisten, Videos, Lernmaterialien, Interviews, Poster, Leitfäden, Podcasts, Webtools oder exklusive Zugänge angeboten werden. Die Möglichkeiten sind zahlreich!

Denken Sie auch an Xing, Linkedin und tausende anderer Online-Communities. Sie alle bieten exklusive Premium-Bereiche, auf welche man nach dem Abo-Verfahren zugreifen kann. Monatlich werden dabei neue Inhalte zur Verfügung gestellt oder freigeschaltet. Unter dem Begriff „Paid Content“ war ein ähnliches Modell bereits kurz vor dem platzen der großen Internetblase 2001 bekannt.

Mittlerweile hat es sich zu einem attraktiven und vor allem lukrativen Geschäftsmodell weiterentwickelt. Alle Webmaster die bereits über einen eigenen WordPress-Blog verfügen, können nun mit einem der oben genannten Plugins zügig von dieser Entwicklung profitieren und eigene Membership-Webseiten aufbauen.

Für Ihren Erfolg im Internet

Freundliche Grüße
Tobias Knoof