[ICH-Marketing] Die größte Falle für (angehende) Unternehmer & wieso Sie das GEGENTEIL machen sollten

blogposts Mar 13, 2019    Kommentar

Erinnern Sie sich, im letzten Beitrag haben wir uns über das merkwürdige Verhalten von Experten ausgesprochen, die nur selten ein unternehmerisches Vorbild sind. Sie haben zwar häufig Tausende von Ideen, wie man erfolgreich wird, wahnsinnig viele Leads generiert oder sind zum unantastbaren Branchen-Guru avanciert...

Die unangenehme Wahrheit ist jedoch, dass die meisten dieser Experten, Trainer, Gurus, Coaches, Branchen-Superstars allesamt in der selben klassischen Falle stecken, denn...

  1. sie arbeiten "Selbst & Ständig" IN ihrer Firma, anstatt AN ihrer Firma,
  2. sie entwickeln Produkte in der Firma, anstatt die Firma selbst als Produkt zu sehen,
  3. sie konsumieren immer mehr Informationen und Produkte anderer "Gurus" und machen sich GENAU DADURCH zu einem immer besseren Facharbeiter (das genaue Gegenteil eines wahren Unternehmers, wie wir gleich sehen),
  4. Das gesamte Produkt-, Themen- und Lösungsspektrum der Internet-Marketing-Branche ist begrenzt auf "Marketingansätze". Unternehmer-Themen wie Prozesse, Systeme, Abläufe, Dokumentationen und Workflows sind sogut wie nicht vorhanden.
  5. Die meisten Experten, Gurus und Marketer empfehlen einhellig Content-basierte Memberships als den HEILIGEN GRAL zum Geld verdienen im Internet. Dabei gibt es viel bessere Geschäfts- und Produktmodelle wie SaaS oder CaaS, die deutlich höhere Aufzinsungseffekte bieten.

Außerdem: Praktisch JEDER Experte betreibt mehr oder weniger intensives "ICH-Marketing" (und zementiert damit seinen Status als Facharbeiter + das eigene Hamsterrad immer weiter!) Damit gehen diese "Experten" in Wahrheit genau den GEGENTEILIGEN Weg eines reifen Unternehmers!

Doch warum ist das so? Lassen Sie uns diesen Sachverhalt genauer betrachten...


Der Irrweg der Selbstvermarktung

Warum Ich- bzw. Selbst-Marketing nichts mit wahrem Unternehmertum zu tun hat & wieso Sie stattdessen "zur Seite treten sollten"

Viele Selbstständige & Experten rennen einer fundamentalen Fehlannahme hinterher: nämlich dem Glauben, dass man große Erfolge und große Firmen aufbaut, indem man sich selbst als Super-Man, Guru oder "Mittelpunkt der Firma" installiert.

Mehr noch: Ein Großteil der "Marketing-Kenner" im Internet überschlägt sich beim Thema ICH-Marketing: "Du musst dich als Experte aufbauen, du bist das Produkt, du musst dich branden!" Und, logisch, gibt es zahlreiche Bücher dazu: ICH als Marke, Das ICH-Theater, Spezialisierung mit ICH-Marketing, Selbstvermarktung für Experten usw.

Der gesamte Branchen-Tenor (über den sich die meisten einig sind) lautet: Inszenierung um jeden Preis! Ich, Ich, Ich. Du MUSST zum Star werden! Die Wahrheit ist jedoch...
"ICH-Marketing" ist etwas für Anfänger!

Für Experten mit den lauten Tröten. Für die Leute, die von sich selbst abhängig sind, weil sie selbst das System sind. Sie MÜSSEN laut tröten, weil sie sonst keine Aufträge erhalten. ICH-Marketing ist für Leute, die sich noch nie ernsthaft mit Unternehmertum beschäftigt haben, also für all die...

...Berater, Coaches, Experten, Marketer, Trainer, Speaker, Vertriebler, Blogger, Networker, Consultants, Influencer, Texter, Designer und Shopbetreiber, die den Sirenen der Marketing-Gurus folgen. Doch diese bieten häufig nur eines: Immer neue Marketinglösungen (in immer größerer Lautstärke).

Marketinglösungen sind jedoch stets Lösungen für Facharbeiter. Diese Lösungen entsprechen fast nie der ganzheitlichen Sicht eines wahren Unternehmers. Sie sind Insellösungen für ein Inselproblem! Geschaffen von Facharbeitern für Facharbeiter. Schauen wir auf die folgende Grafik...

Die “Pyramide des Unternehmertumns” downloaden! Bitte als Dank den Beitrag kommentieren 👍


MINDSET! Die Pyramide des Unternehmertums

  • Ein Facharbeiter kann nur durch Zuwachs von Wissen und Branding mehr Geld verdienen. Daher ist er stets bestrebt, ein noch "wertvollerer" Facharbeiter zu werden. ICH-Marketing ist die perfekte Form dazu. Seine einzige Lösung für mehr Erfolg sieht er also im Lernen, Ackern und "sich verkaufen"! Je lauter er dies tut, desto schnelleres sein sozialer Aufstieg.
  • Ein Manager koordiniert Facharbeiter, Aufgaben und Werkzeuge im System und versucht eine reibungslose Lieferung der gewünschten Ergebnisse sicherzustellen. Daher ist er stets bestrebt, seine Management-Kenntnisse zu verbessern, um noch besser managen zu können (und dadurch mehr Geld zu verdienen). Je besser er managt, desto profitabler wird seinen Karriere.
  • Ein Unternehmer schafft Abläufe, Systeme, Prozesse, Organisationsstrukturen und Dokumentationen, in welchen Facharbeiter sich bewegen (und Manager die Bewegungen koordinieren). Ein Facharbeiter arbeitet demnach im System. Ein Manager managt die Abläufe des Systems. Und ein Unternehmer schafft und besitzt das System. Damit er mehr verdient, müssen seine Prozesse, Systeme und Abläufe immer reifer und besser werden, was auch den Facharbeitern und Managern zu Gute kommt.

Wenn man den Markt der IM-Branche genau beobachtet, so stellt man fest, dass mindestens 95% aller Angebote, Produkte und Dienstleistungen letztendlich Lösungen für "Facharbeiter" sind. Ein Unternehmer denkt jedoch in vielen Dingen genau gegenteilig. Hier einige Beispiele:

"FACHARBEITER" Mindset
"UNTERNEHMER" Mindset
 Arbeitet IN der Firma  Arbeitet AN der Firma
 Ist ein großer Spezialist  Ist ein großer Stratege
 Hat tiefes Fachwissen  Hat breites Allgemeinwissen
 Betreibt das System  Entwickelt das System
 Steht innerhalb der Firma  Steht außerhalb der Firma
 Ist leicht ersetzbar  Ist schwer ersetzbar
 Firma NIEMALS verkaufbar Firma JEDERZEIT verkaufbar
 Ist Teil im Systems  Ist Besitzer des Systems
 Widmet sich der Facharbeit  Widmet sich der Planung
 Arbeit hört nie auf  Arbeit übernimmt das System
 Abhängig vom Gründer  Unabhängig vom Gründer
 Rödeln. Rackern. Ackern.  Denken. Träumen. Fliegen!

[FRAGE] Warum betrachtet ein Großteil der Branche "ICH-Marketing" als heiligen Gral? [ANTWORT] Weil die meisten wie Facharbeiter denken (und handeln)! Die Wichtigkeit von "ICH-Marketing" wird nur von Facharbeitern betont (weil sie dadurch finanziell & gesellschaftlich aufsteigen), niemals aber von Unternehmern. Sie steigen durch Prozesslandschaften auf.

Wahre Unternehmer verdienen nicht durch Selbstinszenierung mehr Geld, sondern indem sie sich... genau gegenteilig... komplett aus dem Unternehmen heraus nehmen und dieses bewusst so aufbauen, dass es eben NICHT von ihnen abhängig ist. Denn nur so kann ihr "Produkt"... das Unternehmen... ja auch später verkauft werden. Sie sind nicht Teil des Systems, sie besitzen es!

Richtige Unternehmer denken so:

  • Arbeite an der Firma, als wäre sie der vorgefertigte Prototyp eines Produktes, dass mindestens 5.000 mal in Serie produziert werden soll.
  • Das System betreibt das Geschäft. Die Mitarbeiter betreiben das System. Sie werden lediglich geschult & trainiert, um das System optimal zu bedienen.
  • Tue so, als ob die Firma der Prototyp für 5.000 exakt gleiche Replikationen wäre und entwerfe alle Systeme, Prozesse, Produkte, Dokumentationen und Abläufe so, dass sie beliebig oft fraktal (selbstähnlich) dupliziert werden können.
  • Errichte Strukturen, Systeme & Prozesse, die lange Zeit Bestand haben und kreiere im Unternehmen alles in geschlossenen (und autarken) Regelkreisen.

Das bedeutet für Sie: Wenn Sie das fachliche Denken nicht verlassen, wenn Sie nicht lernen als wirklicher Unternehmer zu denken, werden Sie (über kurz oder lang) gegenüber wahren Unternehmern immer den kürzeren ziehen. Bei jedem Projekt... jeder Website... jeder Kampagne... mit jedem Produkt... und mit jeder neuen Firma.

Sie können eine Firma nicht wie ein Facharbeiter führen!

Ihre einzige Chance ist es, eine Firma wie ein Unternehmer zu führen. Doch Unternehmer beschäftigen sich mit völlig anderen Themen. Diesen Themen haben wir im Webinar [WORK-THE-SYSTEM] besprochen... ein Webinar, welches das gesamte Marketinggetöse beiseide lässt und sich auf die absoluten KERNELEMENTE beim Aufbau wettbewerbsfähiger Unternehmen konzentriert.


Fazit: "ICH-Marketing" als Einbahnstraße

Das ist mein heutiges Angebot für Sie! Beenden Sie "ICH-Marketing", die größte Falle wahren Unternehmertums. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf den Aufbau erstklassiger Workflows, Systeme und Abläufe in Ihrem (neuen) Unternehmen.

Erfolgreiche Unternehmer fangen bei einer Gründung bereits ganz anders an! Sie systematisieren JEDEN internen Ablauf und entwickeln daraus ein prozessorientiertes Business, welches fähig ist, die immergleichen Ergebnisse in der immergleichen Qualität, zu jederzeit schnell, kostengünstig und zuverlässig zu liefern. Und das geht am besten mit dem Aufbau sauberer Prozesse.

Unternehmen MÜSSEN unabhängig vom Gründer sein und ihre eigenen Stärken, Marken und Brands entwickeln. Ego-Getriebenes ICH-Marketing ist für wahre Unternehmer sogar kontraproduktiv, weil es den Gründer an das Unternehmen bindet und zur Leitfigur macht, von welcher die Strahlkraft (und damit der Umsatz) abhängig ist.

Abgesehen von wenigen Ausnahmen wie Steve Jobs (Apple), Richard Branson (Virgin) oder Elon Musk (Tesla) führt "Galionsfigur-betonter Unternehmensaufbau" letztendlich IMMER zur Abhängigkeit des Unternehmens vom Gründer (und damit zur Unverkäuflichkeit).

"Ego-zentriertes ICH-Marketing hinterlässt absolut nichts von Substanz in einem Unternehmen, wie z.B. Prozesse, Systeme, Abläufe, Workflows oder Dokumentationen."

Im nächsten Beitrag werden wir uns noch genauer die Unterschiede in den Denkweisen von Facharbeitern und Unternehmern anschauen. Sie werden erfahren, mit welchen Themen sich beide Gruppen beschäftigen, welche Bücher sie lesen, welche Seminare sie besuchen und warum beide NICHT die selbe Sprache sprechen (und auch Nie sprechen werden).

Facharbeiter und Unternehmer sind wie zwei eigenständige Universen. Sie leben in ihren eigenen Welten. Häufig UNVEREINBAR aber unter dem selben Unternehmensdach. Doch was sieht der wahre Unternehmer, was der Facharbeiter einfach nicht sehen kann?

Die Antwort wird Sie im höchsten Maße erstaunen!

Für Ihren Erfolg im Internet!
Tobias Knoof

Consulting professionell für Traffic-, Launch-, Funnelsysteme, für Online-Unternehmer, Marketer, Speaker, Trainer, Blogger, Influencer und Berater, Entwickler von TrafficPrisma, HypnoticMind und ViralContest, über 1.000 Fachartikel veröffentlicht

Gratis Beratung am Telefon:

Wir helfen Ihnen beim Aufbau eines ultra-robusten "Business-Operating-Systems" in der Cloud (das lange Zeit Bestand hat).

Fordern Sie noch Heute Ihren Telefontermin an und wir beraten Sie beim Aufbau eines wettbewerbsfähigen "Business-Operating-Systems" in der Cloud, so wie es auch viele Top Online-Unternehmer implementiert haben!

Jetzt Termin vereinbaren!
 
Close

50% schon geschafft :-)

Das Framework steht bereit!

Testen Sie kostenlos und unverbindlich 7 Tage lang das C.O.R.E. Framework! Sie können jederzeit kündigen. Kein Risiko, keine Verträge oder sonstige Verpflichtung. Sie können im Account oder Support stornieren.